The-Fan.Net LOGO

Sophies Entscheidung

Sophies Entscheidung
Bewertung:
Humor: 0%0%
Action: 0%0%
Spannung: 60%60%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 100%100%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

OT: Sophie's choice
Drama
USA 1982
Regie: Alan J. Pakula
Produzent: Alan J. Pakula, Keith Barish
Musik: Marvin Hamlisch, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart
Buch: Alan J. Pakula
Darsteller: Meryl Streep, Kevin Kline, Peter MacNicol, Stephen D. Newman, Günther-Maria Halmer, Rita Karin, Greta Turken, Josh Mostel, Marcell Rosenblatt, Karlheinz Hackl


Kurzinhalt:
Sophie muss mit grauenhaften Erinnerungen fertig werden. Als sie sich zwischen zwei Männern entscheiden muss, holt sie die Vergangenheit unerbittlich ein. Gefangen in ihren Gefühlen, gerät sie in einen Taumel aus besessener Lust und quälender Schuld. Zum zweiten Mal in ihrem Leben hat sie die Wahl - und die Gewißheit, dass sie sich niemals richtig entscheiden kann...

Sophies Entscheidung (DVD)
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Sophies Geheimnis

Meryl Streep hat für diese Rolle einen Oscar bekommen. Aber für welchen Film hätte sie diese Auszeichnung nicht verdient. Hier schafft sie es durch ihr schauspielerisches Talent mit ihrer Geschichte, dass selbst die härtesten Tränenunterdrücker kapitulierend zum Taschentuch greifen.
Der Film kann in drei Teile unterteilt werden:
1.
Das gut nachbarschaftliche Zusammenleben von einem Pärchen (ganz toll Kevin Klein als Nathan) mit einem jungen Nachwuchsschriftsteller (Peter MacNicol als Stingo)im Nachkriegs-New York.
2.
Sophies Vergangenheit im KZ (Meryl mit osteuropäischem Slang).
3.
Die Lüftung von Sophies Geheimnis. Hier hagelt es handfeste Überraschungen, die nur durch Lyrik und Klaviermusik erträglich werden. Aber es gibt viele Facetten, manche erst nach fast zwei Stunden.
Durch genaue Zeichnung der drei Charaktere in ihrer ganzen Komplexität und die scheibchenweise Enthüllung von Sophies Vergangenheit wird aber das Interesse geweckt. Um was für eine Entscheidung handelt es sich? Es sind im Grunde mehrere: bezüglich ihrer Kinder, ihres Freundes und letztlich für ihre eigene Zukunft. Sie erholt sich von ihren körperlichen Gebrechen, von den seelischen Verletzungen aber nicht.
Man staunt über die glaubhafte Darstellung des sonderbaren Verhältnisses von Sophie und Nathan. Er hat den tödlichen Charme, sie empfindet eine Liebe, die auf Dankbarkeit und Abhängigkeit aufbaut. Trotzdem haut einen das Ende um.
Aufwühlendes, exzellent dargebotenes Drama von größtmöglicher menschlicher Tragik.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Sophies Entscheidung"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate