The-Fan.Net LOGO

Spy Game - Der finale Countdown

Spy Game - Der finale Countdown
Bewertung:
Humor: 18%18%
Action: 47%47%
Spannung: 59%59%
Erotik: 7%7%
Anspruch: 50%50%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: The Spy Game
Agententhriller
USA 2001
Regie: Tony Scott
Buch: Michael Frost Beckner, David Arata
Musik: Harry Gregson-Williams
Produzent: Marc Abraham, Douglas Wick
Darsteller: Robert Redford, Brad Pitt, Catherine McCormack, Stephen Dillane, Larry Bryggman, Marianne Jean-Baptiste, Matthew Marsh, Todd Boyce, David Hemmings, Charlotte Rampling, Garrick Hagon, Michael Paul Chan, Ken Leung, Amidou


Kurzinhalt:
1991 in den Räumen der CIA. Für den altgedienten Agenten Nathan Muir ist endlich die Zeit gekommen, sich zur Ruhe zu setzen. Doch einen Tag vor seiner Pensionierung erhält er die erschreckende Nachricht, dass sein einstiger Schüler und Protege Tom Bishop in China der Spionage angeklagt wurde. Bis zu seiner Hinrichtung verbleiben noch 24 Stunden...Aus Angst vor einem internationalen Skandal beschließt die CIA, den Vorfall zu ignorieren und überlässt Bishop seinem Schicksal. Vollkommen auf sich allein gestellt zieht Muir von nun an sämtliche Register und begibt sich auf eine gefährliche, nicht autorisierte Mission, um das Leben seines Freundes zu retten. Ein letztes Mal erinnert er sich an die vielen Momente, in denen er gemeinsam mit Bishop im Einsatz war. Ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit beginnt - und ein harter moralischer Kampf mit einer der mächtigsten Organisationen der Welt...

Spy Game - Der finale Countdown (DVD)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Tödliches Spiel
Zweierlei macht den Film schon irgendwie spannend. Zum einen die schnellen Schnitte und andererseits verwehrt einem das Drehbuch letzte klärende Einblicke in den Ablauf des Geschehens. Da die Schnitte die Handlung aber auch noch kräftig durchmischen, kommt etwas Unklarheit auf. Und da Robert Redford und Brad Pitt ständig global unterwegs sind, und nur zwischenzeitlich durch die Optik der schönen Catherine McCormack aufgewertet werden, breitet sich so langsam Langeweile aus. Hier ist Schnitt gleichzusetzen mit Zerschnitt. Lediglich der ständig tagende CIA und Redfords Gesicht bieten fürs Verständnis Konstanz. Was die dann da so im Einzelnen verhandeln, ist weitgehend etwas nebulös. So bleibt letztendlich nur verwundertes Staunen ob der Hiebe, die Pitt einstecken muss. Die skrupellose Konsequenz von Geheimdiensten ist bekannt, taucht hier aber nur kurz in Dialogform auf. Man schippert so voller Action zwischen Freund und Feind hindurch und bestaunt das sonderbare Ende.

📝 geschrieben von Stubentiger

hab ihn jetzt nochmal angeschaut, er war nciht schlecht inszeniert. robert redford spielt klasse. die situation ist ja auch verfahren.

📝 geschrieben von Stubentiger

hab ihn gestern gesehen. Das Signal hat verrückt gespielt , da hab ich einiges an wichtigen Worten / Sätzen verpaßt. Aber er ist nicht schlecht, unterschwellig intrigant! Robert Redford spielt klasse, das Pokerface hat er im Clou gut geübt
Brad Pitt war mir fast zu wenig vorhanden, außer in den Rückblicken, und da war er klasse. Ich werd mir den Film nochmal ausleihen (die Szene auf dem Dach in Deutschlan ist klasse), außerdem hab ich das Gefühl, der Film wurde gestern auch beschnitten. Aber was ich gestern gesehen habe, war ganz gut.

📝 geschrieben von Samtpfote

Ja das ist natürlich ärgerlich

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Spy Game - Der finale Countdown"

💬 "Wenn es Scheisse regnet, dann muss ich wissen, aus welcher Richtung der Wind kommt."


Noch mehr Filmzitate