The-Fan.Net LOGO

Die Tiefseetaucher

Die Tiefseetaucher
Bewertung:
Humor: 51%51%
Action: 38%38%
Spannung: 27%27%
Erotik: 12%12%
Anspruch: 35%35%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

OT: The Life Aquatic with Steve Zissou
Komödie
USA 2004
Regie: Wes Anderson
Buch: Wes Anderson , Noah Baumbach
Musik: Mark Mothersbaugh, Iggy Pop, David Bowie
Produzent: Barry Mendel, Scott Rudin
Darsteller: Bill Murray, Owen Wilson, Cate Blanchett, Anjelica Huston, Willem Dafoe, Jeff Goldblum, Michael Gambon, Noah Taylor, Seymour Cassel

Kinostart: 17-3-2005

Kurzinhalt:
Keiner kennt die Tiefen der sieben Meere besser als Steve Zissou, der mit seinem "Team Zissou" das Leben unter Wasser im U-Boot erforscht. Aber Steve hat schon bessere Zeiten erlebt und setzt nun alles auf eine Karte, um sich mit einer Aufsehen erregenden und womöglich letzten Expedition einen Platz in der Geschichte zu sichern. Mit an Bord befinden sich der undurchschaubare Ned, der womöglich Zissous Sohn sein könnte, die hochschwangere Unterwasser-Journalistin Jane Winslett-Richardson und Steves ungerührte Ehefrau Eleanor, die als der wahre Kopf von "Team Zissou" gilt. Doch wie im Leben lässt sich auch bei Reisen nicht alles immer so genau planen. Und so sieht sich Steve Zissou bei seiner Jagd nach dem unfassbar seltenen Jaguar-Hai mit Meuterei, Angriffen und zahllosen anderen Überraschungen konfrontiert.

Die Tiefseetaucher - DVD
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Rotmützchen

Man muss auf den cool-schnodderigen Sprüchen von Bill Murray stehen, um diese weitgehend sinnfreie Groteske zu mögen. Seine deutsche Synchronstimme passt hervorragend zu seinem reglosen Gesichtsausdruck. Er tobt fast nie, Emotionen sind nicht sein Ding. Regisseur Wes Anderson hat eine ansehnliche Anzahl von Promis um ihn herum versammelt (Dafoe, Blanchett, Wilson, Huston, Goldblum u.a.) und auch an der musikalischen Begleitung nicht gegeizt. Das hat dem Ruhm der Weltstars keinen Abbruch getan. Sie konnten sich hier halt mal völlig unangestrengt vor der Kamera bewegen, nur so zum Spaß. Und auch einige wenige ganz nette Einfälle gibt es - wenn man mal vom nicht stattfindenden Tiefseetauchen oder dem Jaguarhai einmal absieht. Der Hafen, wo sich die Rotmützen Geld besorgen wollen, heißt bezeichnenderweise ’Port-au-Monnaie’ und Willem Dafoe schwäbischer Dialekt ist zum Schmunzeln.
Die Filme von Wes Anderson passen so gar nicht in irgendeine Schublade, auch wenn auf dem Label ’Skurril’, ’Durchgeknallt’ oder ’Comedy’ steht. Es könnte ebenso auch ’Funny Phantasy’ draufstehen oder ’Science Fiction Abenteuer’. Was auch immer. Entweder man mag diese tenenbaum-mäßigen-Filme oder nicht. Ich bekomme davon immer ein flaues Gefühl im Magen. Vielleicht übersäuert der bei dem Humor.

📝 Rezension geschrieben von Taxi Driver Fan

Wie auch die "Tenenbaums" ist auch dieser Film voller skurriler Charaktere und Einfälle die wohl nur ein Anderson auf diese Art und Weise schaffen kann. Wirkt immer irgendwie leicht kindlich, unbeholfen, lückenhaft und so liebenswert. Der Film ist ein bisschen zu lang geraten was zu der ein oder anderen Wiederholung führt. Aber sonst Musik toll (vor allem die portugiesischen Covers von David Bowie-Songs) Kostüme und Ausstattung ebenso. Vor allem der im Studio entstandene Querschnitt des Schiffes was zu einer Art Comic-haften Art führt. Darstellerisch ist auch nichts zu bemängeln, mit den meisten arbeitet er ja öfters zusammen.

📝 Rezension geschrieben von Urs Lippuner

Der Film ist noch eine Stufe schräger als The Royal Tenenbaums, doch genau das macht ihn zum Erlebnis. Der Film hat schlicht eine wunderbare Atmosphäre. Der Entscheid das ganze absichtlich cheesy wirken zu lassen (Musik, Kostüme, Fische) trägt entscheidend dazu bei.

Und wenn ein Film mich, einen 33-jährigen Zyniker mit einem zufriedenstellenden Lebenstil und dem Hang zur sachlichen Distanz zum Weinen bringt, dann hat er sowieso haushoch gewonnen. Als Steve sagt "I hope it remembers me", kullerten bei mir die Tränen. Dass zusatzlich in dieser Szene das fantastische und herrlich sentimentale "Starálfur von der isländischen Band Sigur Rós" erklingt, hat dabei sicherlich seinen Anteil. Leider ist genau dieses Stück nicht auf dem Soundtrack, daher der obige Link für alle denen es gleich ergangen ist wie mir.

Ein herrlicher Film, weit oben auf meiner Liste. So muss Kino sein.
Gruss, Urs

📝 Rezension geschrieben von Max Cady

Was für ein bescheuerter Film. Aber ich mag sowas, mir gefiel ja auch schon "I Heart Huckabees". Allerdings kann Andersons Film mit Huckabees irgendwie nicht ganz mithalten, da es stellenweise einfach an irgendetwas fehlt, aber fragt mich nicht was. Trotzdem ist der Film sehr lustig, allen voran natürlich durch Bill Murray, aber auch der Rest des Casts, wie Willem Dafoe als Klaus Daimler ist spitze. Toll war auch der Querschnitt des Bootes und wie die Kamera immer daran entlangfuhr.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Die Tiefseetaucher"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate