The-Fan.Net LOGO

Amores Perros - Von Hunden und Menschen

Amores Perros - Von Hunden und Menschen
Bewertung:
Humor: 11%11%
Action: 52%52%
Spannung: 77%77%
Erotik: 8%8%
Anspruch: 87%87%
Gesamtbewertung:
Meisterwerk!
Meisterwerk!

OT: Amores Perros
Thriller
Mexiko 2000
Regie: Alejandro González Inárritu
Buch: Guillermo Arriaga Jordan
Musik: Gustavo Santaolalla
Produzent: ---
Darsteller: Emilio Echevarría, Gael García Bernal, Goya Toledo, Alvaro Guerrero, Vanessa Bauche, Jorge Salinas, Marco Pérez, Rosa María Bianchi, Adriana Barraza


Kurzinhalt:
Short Cuts in Mexico City: Bei einem Autounfall im Zentrum des 20 Millionen-Molochs prallen drei höchst unterschiedliche Schicksale aufeinander. Die Geschichte eines Kampfhund-Halters, der mit der Frau seines Bruders durchbrennen will, eines Top-Models, das nach dem Crash an den Rollstuhl gefesselt ist, und eines desillusionierten Guerilleros, der als Auftragskiller arbeitet, werden auf überraschende Weise miteinander verflochten. Das mit einem Minimalbudget von 3,5 Mio. Dollar realisierte Epos wurde u.a. für einen Oscar nominiert und spielte weltweit über 35 Mio. Dollar ein. Dank seiner sprunghaft-verschachtelten Erzählweise, die er in seinem aktuellen Filmdrama "21 Gramm" weiter ausgefeilt hat, gilt das Regiewunder Alejandro González Iñárritu bereits als der "mexikanische Tarantino".

Amores Perros - Von Hunden und Menschen (DVD)
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von Gloria01

Hab' ihn mir jetzt doch angeschaut. Der Film ist der Hammer. Manche Figuren haben mich vom äußeren sogar ein bisschen an Snatch erinnert. Und zwar der andere Typ von den Hundekämpfen mit den blonden Haaren an Brad Pitt (mit dem Tattoo auf der Brust und so) und Octavios Bruder an Turkish (Jason Statham).
Der erste Teil hat mir am besten gefallen weil er echt ans Herz geht, bei dem Teil mit der Frau hab' ich mich gefragt warum sie nicht einfach die Polizei/ Feuerwehr ruft um Ricci zu holen. Bei ihrem Artzbesuch wurde mir richtig schlecht ("Ich muss jetzt mal drücken.") und beim dritten Teil bin ich mir nicht sicher ob der Hund (Cofi) nach dem Schuss wirklich hätte überleben können.
Aber insgesamt ist der Film echt geil. Aber es weiß nicht zufällig jemand wie das Lied im Abspann heißt...? Fast vergessen:


❗ Spoilerwarnung ❗
Die Szene in denen sich die Brüder am Ende gegenüber stehen und der alte Mann ihnen die Waffe da lässt, erinnert mich ein wenig an Saw, wobei ich den Film noch nicht gesehen habe.

📝 Rezension geschrieben von Taxi Driver Fan

bin endlich dazu gekommen ihn mir anzuschauen
und bin vollends überzeugt worden eine Drama das dramatischer kaum sein könnte
pulp fiction kann man damit nicht so gut vergleichen wie ich finde denn es werden immer mehr episodenfilme gedreht besser wäre es vielleicht mit denkanstoss oder so ... auch egal
es geht um das Leben derer denen das Leben einfach nicht so mitspielt wie sie es wollen oder sich vorstellen und es wird von gleichzeitig Tag zu Tag schlimmer, hier vor allem dadurch dargestellt das alle einen oder mehrere Familienangehörige verlieren
das faszinierendste war dies Szene in der Martín(der alte Penner) seinen Hund nicht erschiesst obwohl der gerade seine anderen Hunde regelrecht zerfleischt hat aber ziemlich am Anfang des Films bringt er einen Menschen um

📝 Rezension geschrieben von DogSoldier

Auf jeden Fall ein Klassefilm, wie er im Buche steht. Nur ein bitterer Beigeschmack bleibt, denn selten ging ein Film so schlecht aus, selten gingen (mir persönlich) die Schicksale der Figuren so nahe.
Es ist irgendwie ein bisschen, wie bei "Requiem for a Dream", wenn man das Ende kennt, hat man Angst, den Film ein zweites Mal anzusehen.....

📝 Rezension geschrieben von Donnie

Ich habe diesen Film nicht verpasst und ich muss sagen, dass dieser Streifen mich sehr beeindruckt hat!!! Eine spannende, interessante Geschichte mit guten darstellerischen Leistungen und verschiedene Episoden, die perfekt ineinander verknüpft sind! Kein Wunder, dass der Regisseur als mexikanischer Tarantino gefeiert wird, schließlich ähnelt "Amores Perros" "Pulp Fiction" von der Erzähl- und Machart her bis aufs Haar, nur ist Tarantinos Kultfilm manchmal recht amüsant, dieser hier nicht. Wenn man mitdenkt, kann man die Zusammenhänge zwischen den Episoden erahnen, dennoch ist es ein toller Film mit einem ziemlich adrenalinsteigernden Anfang!!!
Ciao, Donnie.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Amores Perros - Von Hunden und Menschen"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate