The-Fan.Net LOGO

Vera Cruz

Vera Cruz
Bewertung:
Humor: 40%40%
Action: 60%60%
Spannung: 60%60%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 40%40%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

OT: Vera Cruz
Western
USA 1954
Regie: Robert Aldrich
Buch: James R. Webb, Roland Kibbee
Musik: Hugo Friedhofer
Produzent: James Hill
Darsteller: Gary Cooper, Burt Lancaster, Denise Darcel, Cesar Romero, Sara Montiel, George MacReady, George MacReady, Sarita Montiel, Ernest Borgnine, Charles Bronson


Kurzinhalt:
Im Jahre 1866 kommen die beiden Abenteurer Benjamin Trane und Joe Erin aus den
USA nach Mexiko, wo die Anhänger von Benito Juarez gegen Kaiser Maximilian kämpfen. Sie wollen sich für die Seite schlagen, die sie am besten bezahlt. Als sie im Auftrag des Kaisers eine Gräfin durch feindliches Gebiet nach Vera Cruz bringen sollen, entdecken sie bald, dass in der Reisekutsche Gold im Wert von drei Millionen Dollar versteckt ist. Trane und Erin sind nicht die einzigen, die dieses Gold auf der abenteuerlichen Fahrt an sich bringen wollen. Gary Cooper und Burt Lancaster spielen die Hauptrollen in diesem klassischen Western von Robert Aldrich aus dem Jahre 1954.

Vera Cruz (DVD)
mehr info hier


United Artists Collection - Gesamt Collection (90 DVDs)





United Artists Collection - Moments in Time (30 DVDs)
mehr info hier
United Artists Collection - Guns & Heroes (30 DVDs)
mehr info hier
United Artists Collection - Cash, Crime & Characters (30 DVDs)
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Gold

“Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen!“ (Goethe)
Ein etwas angestaubter Klassiker, der im mexikanischen Bürgerkrieg spielt so Mitte des 19. Jahrhunderts. Es geht um Gold und wer der klügste ist, es zu bekommen, ohne teilen zu müssen. Und darum bemühen sich u.a. die aufständischen Bauern sowie die Regierung des glücklosen Kaisers Maximilian. Dann gibt es noch die beiden Hauptdarsteller, die dem Film noch etwas Glanz verleihen: der vom Krieg in den USA enttäuschte Ben Trane (Gary Cooper) und der Pistolero und Bandenchef Joe (Burt Lancaster). Ben ist die ehrliche Haut, Joe der listige Hallodri. Beiden stehen zwei Schönheiten jeweils zur Seite: Joe fühlt sich zu der gleichgesinnten, zwielichtigen Gräfin Marie (Denise Darcel) hingezogen, während der edle Ben mit der Taschendiebin Nina (Sara Montiel) anbandelt.
Weil jeder begierig hinter dem Gold her ist, traut keine keinem, aber alle wollen und müssen nach Vera Cruz. Das leicht vorhersehbare Ende wird von den Promis in den Nebenrollen wie z.B. Ernest Borgnine und Charles Bronson verziert und die gelegentlich aufblitzende Ironie verbessert die nicht übermäßig spannende Handlung.
Dieser frühe Robert Aldrich Film kommt mit einer zu großen Anzahl an Goldgierigen daher und hat mehrere Knacks im Plot: da wird z.B. dem angeschossenen Joe im Stehen an einer Hausecke eine Kugel rausgedoktert, man fragt sich, wer denn die ‘Juaristen‘ seien und der Weitertransport des Goldes über einen ominösen Kapitän per Schiff ist etwas kryptisch eingesetzt. Star Kintop der 50er Jahre halt. Man nimmt es nicht so genau mit den Leinwandhelden: Hauptsache viel Ballerei und Pulverdampf. Ein echtes Abenteuer ohne Tiefgang.


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Vera Cruz"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate