The-Fan.Net LOGO

Polizeiruf 110 - Alibi für eine Nacht

Polizeiruf 110 - Alibi für eine Nacht
Bewertung:
Keine Bewertung
Film noch nicht bewertet!
Film bewerten
OT: Polizeiruf 110 - Alibi für eine Nacht
Krimi/Drama
Deutschland 1977
Regie: Hans-Joachim Hildebrandt
Buch: Hans-Joachim Hildebrandt, Lutz Schön
Musik: Lothar Kehr
Produzent: ---
Darsteller: Peter Borgelt, Alfred Rücker, Marianne Wünscher, Helmut Müller-Lankow, Horst Schulze, Erwin Berner, Angelika Ritter, Martin Trettau, Wolfgang Thal, Jan Franz Krüger, Peter Kreusel, Roland Holz, Dorothea Garlin, Renate Goerdes


Kurzinhalt:
Elke Posers Sohn Thomas Knaack macht aus seiner Empörung keinen Hehl. Ein Jahr nach der Scheidung hat seine Mutter erneut geheiratet. Während des heftigen Wortwechsels verpasst ihm sein Stiefvater Manfred Poser eine Ohrfeige und wirft ihn aus dem Haus. In der gleichen Nacht explodiert der Heizkessel der Gärtnerei, Poser wird auf seinem Kontrollgang schwer verletzt. Ein Unfall? Eilig verabredet Elke Poser mit ihrem geschiedenen Mann ein Alibi. Heinz Knaack soll behaupten, Thomas sei die ganze Nacht bei ihm gewesen. Doch alle Indizien sprechen gegen den labilen jungen Mann. Die Polizei kann seine Fußspuren auf dem Gelände sichern und Zeugen haben ihn in der Nacht der Explosion in der Gärtnerei gesehen. Als Thomas dann auch noch verschwindet und der Arbeit fern bleibt, erhärtet sich der Verdacht gegen ihn. Das fadenscheinige Alibi spricht gegen ihn. Doch ist er wirklich schuld an der Explosion?



Diskussionsforum:
Keine Beiträge zu diesem Thema!

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Polizeiruf 110 - Alibi für eine Nacht"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate