The-Fan.Net LOGO

Der Glöckner von Notre Dame (1939)

Der Glöckner von Notre Dame (1939)
Bewertung:
Humor: 10%10%
Action: 60%60%
Spannung: 80%80%
Erotik: 10%10%
Anspruch: 80%80%
Gesamtbewertung:
Meisterwerk!
Meisterwerk!

Film bewerten
OT: The Hunchback of Notre Dame (1939)
Drama/Literaturverfilmung
USA 1939
Regie: William Dieterle
Buch: Sonya Levien, Bruno Frank, Victor Hugo (Roman)
Musik: Alfred Newman
Produzent: Pandro S. Berman
Darsteller: Charles Laughton, Cedric Hardwicke, Thomas Mitchell, Maureen O'Hara, Edmond O'Brien, Alan Marshal, Walter Hampden, Harry Davenport, Katharine Alexander, Edmund Cobb


Kurzinhalt:
Dies ist eine eindrucksvolle, perfekt ins Unheimliche zielende Verfilmung von Victor Hugos weltberühmten Roman aus dem Paris des späten Mittelalters. Im Mittelpunkt des dramatischen Geschehens stehen die blutjunge Zigeunerin Esmeralda, die mit zauberhafter Anmut auf den Plätzen von Paris tanzt, und der abstoßend häßliche, taube und von allen verspottete Glöckner von Notre Dame, Quasimodo. Der Mißgestaltete, mit seiner halb hüpfenden, halb schleichenden Beweglichkeit, ist mit übermenschlichen Kräften ausgestattet und hängt in zärtlicher Verehrung und Liebe an Esmeralda, die ihm ein kleines bißchen Mitleid gezeigt hat. Sie zu beschützen ist ihm von größter Bedeutung, koste es auch das eigene Leben. Charles Laughton ist unerreicht, ein absolut faszinierender Glöckner, Maureen O'Hara schön wie die Sünde und die Bildkraft der Massenszenen ist überwältigend.

Der Glöckner von Notre Dame (1939) - DVD
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von 8martin

Appell an die Menschlichkeit
Die Anzahl der Verfilmungen des Romans von Victor Hugo beweist, dass das ein Superstoff fürs Kino ist. Darunter ist die hier von William Dieterle wohl immer noch die beste. Bereits 1939 in s/w gedreht findet das Umfeld ausreichende Beachtung. Denn es ist mehr als nur ‘die Schöne und das Biest‘ oder die Zigeunerin und die Missgeburt. Der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit wird anhand von Gutenbergs Druckerpresse verdeutlicht (‘die Kathedrale dokumentiert die Vergangenheit, die Presse die Zukunft‘) und die wird durch die Flyer dramaturgisch eingesetzt, die verteilt werden. Auch der Gegensatz von Adel, Klerus und dem ‘Gemeinen Volk‘ hier vertreten durch Handwerker, Bettler und Diebe spielt eine Rolle. Ludwig XI. (Harry Davenport)ist ein fast witziger, liberaler, Monarch. Er ist die Antipode zu Richter Frollo (Cedric Hardwicke) dem Bösewicht, der aus obsessiver, unerfüllter Liebe zur schönen Esmeralda (Maureen O’Hara) zum Mörder wird. Es geht um Kirchenasyl und um drei Liebesgeschichten, die sich natürlich alle um die schöne Zigeunerin ranken. Auch die Verunglimpfung dieses Volkes wird angeprangert.
Pierre (Edmond O’Brien), ein armer Poet, den sie pro forma heiratet und so vor dem Galgen rettet, Phoebus (Alan Marshal) ein glänzender Rittersmann, der die vergängliche, machohafte Liebe symbolisiert und Richter Frollo. Und dann gibt es ja noch den buckligen Glöckner (unglaublich Charles Laughton). Als Quasimodo spielt er hier alle an die berühmte Wand.
Außer den vielen optischen s/w Highlights bietet der Plot mehrere Höhepunkte: wenn Esmeralda Quasimodo, der aufs Rad gebunden wurde, Wasser reicht und später wenn er ihr im Turm der Kathedrale sein Reich innerhalb der großen Glocken zeigt. Das Finale gleicht beinahe einer Burgeroberung von Quasimodo Steine wirft und flüssiges Blei auf das anstürmende Volk gießt.
Immer wieder werden gotische Figuren passend zu Handlung eingeblendet und leiten so zum letzten unvergesslichen Klassiker hin, wenn Quasimodo, der neben einer Steinfigur sitzt, sagt: ‘Warum bin ich nicht aus Stein wie du?‘, während Esmeralda mit Pierre davonfährt. Der Roman endet viel grausamer.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Der Glöckner von Notre Dame (1939)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate