The-Fan.Net LOGO

Haywire (2011)

Haywire (2011)
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
Nur für Fans!
Nur für Fans!

Film bewerten
OT: Haywire (2011)
(Haywire - Ein mörderischer Auftrag / Haywire - Trau' keinem)
Action-Thriller
USA 2011
Regie: Steven Soderbergh
Buch: Lem Dobbs
Musik: David Holmes
Produzent: Gregory Jacobs
Darsteller: Gina Carano, Michael Angarano, Channing Tatum, Debby Lynn Ross, Michael Douglas, Antonio Banderas, Ewan McGregor, Julian Alcaraz, Eddie J. Fernandez, Lluís Botella Pont, Aaron Cohen, Maximino Arciniega, Anthony Brandon Wong, Michael Fassbender, James Flynn, Karl Shiels, Mathieu Kassovitz, Bill Paxton

Kinostart: 08.03.2012
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Die hübsche und sehr erfolgreiche Spezialagentin Mallory Kane (Gina Carano) arbeitet auf eigene Rechnung und in absolut geheimer Mission für die Regierung der Vereinigten Staaten. Ihre Aufgaben sind meist von derart delikater Angelegenheit, daß ihre Auftraggeber im Notfall jegliche Verbindung zu der Agentin abstreiten und lieber deren Tod in Kauf nehmen würden, als sie aus einer gefährlichen Mission zu retten.

Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Projekt in Barcelona, bei der Mallory Kane eine Geisel befreien musste, wird sie sofort weiter nach Dublin geschickt. Doch die dortige Operation, die sie gemeinsam mit Paul (Michael Fassbender) durchführen soll, geht schief. Mallory Kane ahnt, dass ihr jemand eine Falle gestellt hat und sie selbst zur Zielscheibe geworden ist. Von nun an ist sie ganz auf sich alleine gestellt und muss ihre ganze Kraft und ihre kämpferischen Fähigkeiten einsetzen, um die Drahtzieher des Komplotts aufzudecken...

Haywire (2011) (DVD)
mehr info hier
Haywire (2011) [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Wonder Woman
Neben der Eröffnungsprügelei gibt es noch zwei weitere, in denen Mallory (Gina Carano) ihre männlichen Kontrahenten krankenhausreif schlägt. Die Stunts sind so heftig, dass eigentlich schon ein Schlag von dieser Wucht genügen würde. Aber dann wäre ja der Film nach einer Viertelstunde zu Ende. So folgt Steven Soderbergh dem Erfolgsmuster und lässt den Zuschauer über die Hintergründe im Dunkeln tappen. Diese Unklarheiten bringen allerdings Spannung. Die Keilerei bietet Unterhaltung. Da johlt die Gemeinde, wenn Mallory besser als 007 und Rambo zusammen ganze Abteilungen außer Gefecht setzt. Fehlen noch zwei Standardzutaten: fürs Gefühl taucht ein Vater auf, zur Glorifizierung der Heldin ein Weichei an ihrer Seite und zum krönenden Abschluss haben noch eine Reihe Promis (Michael Douglas, Antonio Banderas, Michael Fassbender und Ewan McGregor) einen Kurzauftritt. Das ist zwar alles sehr durchschaubar, trotzdem fühlte ich mich gut unterhalten.
Aber irgendwie lässt mich der Gedanke an Banderas Schlusswort nicht los. Ist das etwa eine Wertung? Wenn man den Titel mit ‘Drunter und Drüber‘ übersetzt, macht das zum größten Teil Sinn. Bei ‘Drahtverhau‘ steh ich auf dem Schlauch.
Das Poster meint ‘Sie ließen ihr keine Wahl‘. Sie ihnen aber auch nicht. ‘Wie du mir, so ich dir‘ wäre auch ein passender Titel gewesen.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Haywire (2011)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate