The-Fan.Net LOGO

Pilgerfahrt nach Padua

Pilgerfahrt nach Padua
Bewertung:
Keine Bewertung
Film noch nicht bewertet!
Film bewerten
OT: Pilgerfahrt nach Padua
Komödie/Drama
Deutschland 2011
Regie: Jan Ruzicka
Buch: Sophia Krapoth
Musik: Carsten Bohn
Produzent: Gabriele Graf, Jan Philip Lange, Heike Wiehle-Timm
Darsteller: Gisela Schneeberger, Herbert Knaup, Christine Adler, Wolfgang M. Bauer, Detlef Bothe, Golo Euler, Petra Kleinert, Josephine Kroetz, Thomas Kügel, Philipp Moog


Kurzinhalt:
Seit dem Tod ihres Mannes lebt Gundula Glöckner (Gisela Schneeberger) nur noch für ihre Arbeit als kirchliche Altenpflegerin - und für ihre beiden Kinder Michel (Martin Stührk) und Lena (Josephine Kroetz). Die Übermutter möchte immer nur das Beste für ihre Sprösslinge, deshalb kann sie es auch nicht mehr mit ansehen, dass Lena ein ums andere Mal an die falschen Männer gerät. Sie beschließt, an höchster Stelle ein gutes Wort für das Liebesglück ihrer Tochter einzulegen, und meldet sich zu einer Pilgerreise nach Padua an. Am Grab des heiligen Antonius will sie um einen anständigen Mann für ihre Tochter bitten. Mit diesem Ziel ist sie in guter Gesellschaft, denn die Tour wurde von Pfarrer Schrotmann (Philipp Moog) speziell für katholische Singles konzipiert. Die Teilnehmer sollen die spirituelle Kraft des Heiligen nutzen, um das zu finden, was sie verloren haben: die Liebe. Der mürrische Busfahrer Benno (Herbert Knaup) hat für seine pilgernden Fahrgäste zwar vor allem Spott übrig, aber davon lässt sich die kleine Truppe illustrer „lonely hearts" nicht die Laune verderben. Der quirlige „Jumbo" (Thomas Kügel) zum Beispiel versucht schon vor Reisebeginn, mit Gundula zu flirten, was diese jedoch geflissentlich übergeht. Der 15-jährige Michel fühlt sich zu der ebenso schönen wie bibeltreuen Violetta (Isabella Surel) hingezogen. Und während der Berufssoldat Werner (Bernhard Schütz) in den befreundeten Witwen Rosi (Christine Adler) und Doro (Sybille J. Schedwill) seine katholischen Traumfrauen zu finden scheint, möchte die alleinerziehende Margitta (Petra Kleinert) vor allem ein paar Tage Urlaub von ihren pubertierenden Kindern machen. Als wolle das Schicksal den fröhlichen Pilgern einen Streich spielen, wird die Fahrt nach Italien jedoch immer wieder von Pannen und anderen Komplikationen unterbrochen. Damit nicht genug, stößt Benno vor allem Gundula mit seiner bärbeißigen Art immer wieder vor den Kopf. Aber so sehr er ihr auf die Nerven geht, so sehr fühlt sie sich auf seltsame Weise zu ihm hingezogen. Und schließlich findet Gundula auch heraus, warum Benno seine Gefühle hinter einem Schutzwall aus Grimm und Sarkasmus verbirgt.



Diskussionsforum:
Keine Beiträge zu diesem Thema!

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Pilgerfahrt nach Padua"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate