The-Fan.Net LOGO

Cheyenne - This Must Be the Place

Cheyenne - This Must Be the Place
Bewertung:
Keine Bewertung
Film noch nicht bewertet!
Film bewerten
OT: This Must Be the Place (2011)
Drama/Thriller
Italien/Frankreich/Irland 2011
Regie: Paolo Sorrentino
Buch: Umberto Contarello, Paolo Sorrentino
Musik: David Byrne, Will Oldham
Produzent: Francesca Cima, Nicola Giuliano
Darsteller: Sean Penn, Frances McDormand, Judd Hirsch, Eve Hewson, Kerry Condon, Harry Dean Stanton, Joyce Van Patten, David Byrne, Olwen Fouere, Shea Whigham, Liron Levo, Simon Delaney, Heinz Lieven

Kinostart: 10.11.2011
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Cheyenne (SEAN PENN) war ein gefeierter Rockstar. Er ist 50 Jahre alt und sieht immer noch so aus wie damals, ein Goth mit schwarzen, toupierten Haaren, weiß geschminktem Gesicht und rotem Lippenstift. Seit Jahren lebt er zurückgezogen mit seiner Frau Jane (FRANCES McDORMAND) in einer Villa in Dublin, immer sachte schwankend zwischen gepflegter Langeweile und nagender Depression.

Der Tod seines Vaters, mit dem er seit 30 Jahren nicht gesprochen hat, führt ihn zurück nach New York. Dort erfährt er von der Besessenheit seines Vaters: Rache zu nehmen für eine schwerwiegende Demütigung, die er erfahren musste.

Cheyenne beschließt, die Suche seines Vaters fortzuführen. Und begibt sich auf eine Reise, die ihn ins Herz der USA und zu sich selbst führt...

Cheyenne - This Must Be the Place (DVD)
mehr info hier
Cheyenne - This Must Be the Place [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von dcorleone

hm, es fällt mir nicht so leicht, den Film zu bewerten.

Ehrlich gesagt, und das hätte ich vorher nicht gedacht, weil ich ihn einfach sehr gern sehe, geht mir
Sean Penn hier leicht auf die Nerven in seiner Art zu spielen, allein schon seine Art zu sprechen (ich
dachte erst, das liegt an der Synchronstimme, aber auch im Original war das nicht besser), das leise
Nuscheln, das passte zu Ich bin Sam, aber hier störte es irgendwie.
Außerdem war der Film doch recht langatmig, man muss sich schon sehr auf die Geschichte einlassen,
sie wird sehr langsam erzählt, zu langsam für meinen Geschmack, vielleicht hatte ich gestern keine
Ruhe für den Film.
Die Filmmusik, die mehrere Szenen untermalt, war sehr schön und passend, David Byrnes Gastauftritt
eine nette Szene, wenn ich auch nicht genau weiß, warum sein Auftritt in solcher Länge gezeigt wird,
aber andererseits passt das wieder in die ruhige Erzählweise.

Naja, mich hat der Film ein bisschen ratlos hinterlassen, ich hatte mir mehr erwartet

📝 geschrieben von Max Cady

Also ich hab eine relativ schlechte Kritik über den Film gelesen, aber der hat mich so oder so nicht so wirklich interessiert. Interessant fand ich nur, dass die Kritik betonte, dass es ohne Penn ein besserer Film hätte sein können. Nicht wegen des Können, sondern dessen Starstatus, der gewissermaßen dem Film bei seiner Inszenierung im Weg stehe.

📝 geschrieben von DerPsycho

dcorleone schrieb
Ich hab heute eine sehr positive Kritik dazugelesen.


Ich auch. Hört sich auch interessant an.

📝 geschrieben von dcorleone

Ich hab heute eine sehr positive Kritik dazugelesen, vor allem Sean Penns Leistung soll mal wieder sehr gut sein. Aber das ist ja auch nicht anders zu erwarten

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Cheyenne - This Must Be the Place"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate