The-Fan.Net LOGO

Quartett - ewig junge Leidenschaft

Quartett - ewig junge Leidenschaft
Bewertung:
Humor: 0%0%
Action: 0%0%
Spannung: 0%0%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 0%0%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: Quartet (2012)
Komödie/Drama
Großbritannien 2012
Regie: Dustin Hoffman
Buch: Ronald Harwood (Theaterstück)
Musik: ---
Produzent: Finola Dwyer, Stewart Mackinnon
Darsteller: Maggie Smith, Michael Gambon, Billy Connolly, Pauline Collins, Tom Courtenay, Sheridan Smith, Luke Newberry, Trevor Peacock, David Ryall, Jumayn Hunter, Denis Khoroshko, Sarah Crowden

Kinostart: 24.01.2013
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
In Beecham House, einem Altersheim für Opernsänger, laufen die Vorbereitungen zu dem Wohltätigkeitskonzert, das alljährlich an Verdis Geburtstag stattfindet, auf Hochtouren. Wilf (Billy Connolly) und Reggie (Tom Courtenay) sind alte Freunde und, gemeinsam mit Cissy (Pauline Collins), Teil eines ehemals berühmten Quartetts. Als völlig überraschend das vierte und gleichzeitig berühmteste Mitglied in Beecham House einzieht, ist es mit der Ruhe vorbei: Jean Horton (Maggie Smith) einst gefeierte Grand Dame der Operwelt und zudem Reggies Ex-Frau, ist da! Mit im Gepäck hat sie alte Geschichten und offene Rechnungen, die erheblich am Glanz vergangener Zeiten zu kratzen beginnen. Schnell wird klar, dass die Tatsache vier der berühmtesten englischen Opernsänger unter einem Dach zu haben, noch lange keine eine Garantie dafür ist, dass der Vorhang am Abend der Veranstaltung auch tatsächlich hoch geht...

Quartett - ewig junge Leidenschaft (DVD)
mehr info hier
Quartett - ewig junge Leidenschaft [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Diven & Heldentenöre
Ein völlig unaufgeregter Film mit einer Reihe von Leinwandlegenden, die – inzwischen in die Jahre gekommen – nun sich selber spielen, allerdings hier mit der Variante aus dem Musikfach: sie sind Operndiven oder Heldentenoere, die eine erfolgreichre Karriere hinter sich haben. In einem Altenheim für pensionierte Musiker treffen sie sich wieder. Und wie so oft im Leben treffen sich einige zweimal. So ergeht es Maggie Smith und Tom Courteney, die eine Ehe und eine Scheidung hinter sich haben. Ihr Zusammentrefffen bringt die Leinwand zum Knistern oder macht den Griff zum Taschentuch unvermeidlich. Tom Courtney schaut so ernsthaft traurig, dass die Hölle zufrieren könnte. Grosse Emotionen in alt-ehrwürdigen Gefaessen. Das Anzuschauen altbekannter Filmgrößen ist der einzige Spass des Ganzen. Daneben sorgt der unverwüstliche Billy Connolly für allgemeine Erheiterung, wenn er den Schwerennöter gibt. Herrlich dazu passend das weibliche Pendant Pauline Collins, die hier bezeichnenderweise Cissy heisst. Eine grossartige Ensembleleistung, die zeigt, wie locker und bisweilen frech die Oldies sein können , aber auch wie verletzlich. Und das nicht nur in ihrem Drang nach Annerkennung als ehemalige Weltstar der Opernwelt. Regsisseur Dustin Hofmann beweist hier, dass er auch hinter der Kamera äußerst gefühlvoll und witzig sein kann. Bei aller Professionalität gelingt es ihm jedoch nicht mit seinen Superstars echte Tiefenforschung zu betreiben. Es bleibt alles hübsch nett im Wohlfühlkästchen an der Oberfläche.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Quartett - ewig junge Leidenschaft"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate