The-Fan.Net LOGO

Snow White and the Huntsman

Snow White and the Huntsman
Bewertung:
Humor: 40%40%
Action: 50%50%
Spannung: 40%40%
Erotik: 10%10%
Anspruch: 40%40%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

OT: Snow White and the Huntsman
Action/Abenteuer
USA 2012
Regie: Rupert Sanders
Buch: Evan Daugherty, John Lee Hancock, Hossein Amini
Musik: James Newton Howard
Produzent: Sam Mercer, Palak Patel, Joe Roth
Darsteller: Kristen Stewart, Charlize Theron, Chris Hemsworth, Toby Jones, Ian McShane, Ray Winstone, Sam Claflin, Nick Frost, Lily Cole, Vincent Regan, Bob Hoskins, Eddie Marsan

Kinostart: 31.05.2012
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
In dem epischen Action-Abenteuer Snow White and the Huntsman spielt Kristen Stewart Snow White, die einzige Person im Land, die schöner ist, als die böse Königin (Charlize Theron). Die grausame Herrscherin will Snow White vernichten, aber sie hätte nicht erwartet, dass Snow White in der Kriegskunst von jenem Huntsman (Chris Hemsworth) ausgebildet wurde, der sie töten sollte. Seite an Seite ziehen die beiden schließlich gegen die böse Königin in den Krieg…

Snow White and the Huntsman (DVD)
mehr info hier
Snow White & the Huntsman - Extended Edition [Blu-ray]
mehr info hier
Snow White & the Huntsman - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Gelungener Mix

Dieser unterhaltsame Mix aus so vielen verschiedenen Töpfen lässt den einen beim Wiedererkennen die Herkunft der Ereignisse genießerisch goutieren, den anderen mit Interesse der spannenden Handlung folgen. Die Basis sind zunächst einmal die Gebrüder Grimm und das in mehrfacher Hinsicht. Wegen der Zwerge ist etwas vom Schneewittchen drin aber auch etwas vom Schneeweisschen. Unverkennbar lugt auch Tolkien durchs Geäst des Geschehens. Von den bekanntesten unter den Hobbits sei nur Ray Winstone, Eddie Marsan und Bob Hoskins erwähnt. Und was den Film noch zusätzlich so attraktiv macht, ist die Animation. Hier lehnt er sich an die Wasserschlange mit menschlichem Antlitz aus Camerons Abyss an. Es ist die Variante mit fließendem Gold und dem ‘Spieglein, Spieglein-Effekt‘. Die Figuren aus schwarzen Schnipseln, die sich je nach Lage nebulös auflösen oder wie ein Schwarm von Staren Formationsflug üben, ist mal was anderes. Neben Facetten von Mystery und Vampirismus sind es aber auch die drei Hauptfiguren, die den Film darstellerisch besonders beeindruckend tragen. Der Jäger Eric (Chris Hemsworth) macht den Ritter ohne Furcht und Tadel. Es ist aber vor allem der Antagonismus der beiden ‘Königinnen‘, der das Geschäft belebt. Gegen die böse alte Queen Ravenna (Charlize Theron) kämpft die junge Snow White (Kristen Stewart) mit ihrer Jugend an. Bei diesem Duell siegt natürlich typisch Märchen das Gute. Als alte unterlegene Queen Ravenna vergeht ihre blühende Schönheit am Ende, was bei Charlize beeindruckende Verwandlungen hervorruft. Sie kann ja auch sooo hässlich werden (vgl. ‘Monsters‘). Und das Ende ist das Tüpfelchen auf dem i: kein finaler Kuss sondern ‘…und wenn sie nicht gestorben sind…‘ Nichts Neues, aber trotzdem fühlt man sich gut unterhalten.

📝 Rezension geschrieben von DerPsycho

Ich habe den Film zwar nur nebenbei laufen lassen, kann mich aber Taxi Driver Fan aber anschließen. Der Look mag
im Film am meisten zu überzeugen. Der düstere Touch steht Schneewittchen ganz gut, ansonsten hat man es hier
aber eigentlich nur mit einer Mischung aus Der Herr der Ringe, Harry Potter und dem klassischen Märchen zu tun.
Überraschungen bleiben storytechnisch aus. Man hat meiner Meinung nach versucht, alles was irgendwie gerade
kinotechnisch "in" ist, in den Film zu packen und sich dabei brav an bekannten Genrevertretern (s.o.) bedient.
Freilich: Die Action ist dabei recht überzeugend. Aber wenig faszinierend.
Irgendwann ist der der Reiz des überstrapazierten Schneewittchen-Märchens auch mal weg...

📝 Rezension geschrieben von Taxi Driver Fan

Da ich ja schon "Mirror, Mirror" gesehen habe, dachte ich mir schaue ich mir diese Version auch noch im Kino an. Düster und actionreich im Gegensatz zu bunt und verspielt doch beide scheitern zu überzeugen. Der Film ist zu lang und reiht die Szenen mit einem undurchdachten Schnitt eher episodisch zusammen als einen Film mit richtigem Fluss entstehen zu lassen. Der Look und das Production Design sind gelungen auch die Zwerge wissen wieder zu überzeugen(aber bei weitem nicht so sehr wie bei "Mirro, Mirror"). Bei den Darstellern wirds dann schon sehr problematisch Stewart hat immer den gleichen Gesichtsausdruck mit ihrem offenen Mund, Charlize Theron verliert sich in Overacting und Hemsworth darf zwar eine Axt schwingen erreicht aber nie das Charisma, dass er im Marvel-Universum als hammerschwingender Thor erreicht. Die Actionszenen sind ganz ordentlich choreographiert aber auch nichts weltbewegendes.
Fazit zu den Schneewitchen-Versionen ... den Disney-Film anschauen.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Snow White and the Huntsman"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate