The-Fan.Net LOGO

Dirty Girl (2010)

Dirty Girl (2010)
Bewertung:
Humor: 40%40%
Action: 20%20%
Spannung: 40%40%
Erotik: 30%30%
Anspruch: 50%50%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: Dirty Girl (2010)
Roadmovie/Komödie
USA 2010
Regie: Abe Sylvia
Buch: Abe Sylvia
Musik: Jeff Toyne
Produzent: Rachel Cohen, Jana Edelbaum, Rob Paris, Charles Pugliese
Darsteller: Juno Temple, Jeremy Dozier, Milla Jovovich, William H. Macy, Mary Steenburgen, Dwight Yoakam, Nicholas D'Agosto, Gary Grubbs, Zach Lasry, Jonathan Slavin, Marcella Lentz-Pope, William Horwich, Deborah Theaker


Kurzinhalt:
Danielle ist das "böse Mädchen" ihrer Kleinstadt-Highschool. Für ihr rebellisches, respektloses und sexuell aufreizendes Verhalten wird sie vom Schulleiter kurzerhand in eine "Förderklasse" für problematische Schüler versetzt, wo ihr der verschlossene Außenseiter Clark als Projektpartner zur Seite gestellt wird. Das ungleiche Paar muss von nun an gemeinsam für eine Mehltüte Sorge tragen, die ein Baby symbolisieren soll. Damit nicht genug, gibt Danielles allein erziehende, überforderte Mutter auch noch ihre Verlobung mit dem vermeintlichen Vorzeigevater Ray bekannt. Zu viel für Danielle! Doch auch Clark hat Probleme: Er steht auf Jungs und sein homophober, aggressiver Vater will ihn auf die Militärschule schicken. Da kommt es Clark gerade recht, dass Danielle beschließt, sich auf den Weg nach Kalifornien zu machen, um ihren leiblichen Vater zu suchen. Dies ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise und einer ungewöhnlichen Freundschaft …

Dirty Girl (2010)
mehr info hier
Dirty Girl (2010)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von DerPsycho

"Dirty Girl" kann man sich insgesamt gut anschauen, auch wenn es hier nicht die großen Lacher gibt. Was mich
allerdings etwas gestört hat, sind zwei Dinge: Zum einen das unfassbar kitschig arrangierte Ende, zum anderen der
Umgang mit dem Thema Homosexualität. Schön zwar, dass man das Schwul-Sein eindeutig bejaht, allerdings
geschieht das hier auf eine Art und Weise, die das Ganze fast schon glorifiziert und gerade in der Mitte des Films so in
den Mittelpunkt stellt, als gäbe es kein anderes Thema mehr.
Insgesamt aber ein relativ stimmiges Roadmovie, auch wenn ich finde, dass hier noch viel Luft noch oben wäre.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Dirty Girl (2010)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate