The-Fan.Net LOGO

Goldhelm (1952)

Goldhelm (1952)
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

Film bewerten
OT: Casque d'or (1952)
Drama/Krimi/Romanze
Frankreich 1952
Regie: Jacques Becker
Buch: Jacques Becker, Jacques Companéez, Annette Wademant
Musik: Georges Van Parys
Produzent: Raymond Hakim, Robert Hakim, André Paulvé
Darsteller: Simone Signoret, Serge Reggiani, Claude Dauphin, Raymond Bussières, Odette Barencey, Loleh Bellon, Solange Certin, Daniel Mendaille


Kurzinhalt:
Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: Marie, die wegen ihrer blonden Haare nur ,„Goldhelm“ genannt wird, verliebt sich in den attraktiven, aber einfachen Schreiner Georges. Dies missfällt ihrem Ex-Geliebten, dem eifersüchtigen Bandenchef, der den neuen Liebhaber schnell zum Kampf herausfordert. Dieser endet tödlich und bringt Georges in höchste Gefahr. als sein Freund Raymond für den Mord verhaftet wird, stellt sich Georges der Polizei und läuft damit der Mafia direkt in die Falle...

Goldhelm (1952) (DVD)
mehr info hier
Goldhelm (1952) [Blu-ray]
mehr info hier




📃 Filmkritiken der User 📃

📝 Filmkritik geschrieben von 8martin

Ein Liebeskrimi

Dieser Klassiker hat inzwischen zu Recht Kultcharakter erreicht. Das liegt zunächst einmal an den beiden Hauptdarstellern Marie und Mandat (die damals noch jugendliche Simone Signoret und Serge Reggiani, damals schon mit verknautschter Physiognomie). Dann wird ein anschauliches Zeitbild der Halbwelt um 1900 gezeigt, wobei der Gegensatz Welt der Ganoven und der der arbeitenden Bevölkerung am Rande erwähnt wird. Schließlich gibt es noch den Gegensatz Stadt und Land: hier der Ort des Lasters und des Vergnügens, dort die saubere Natur im friedlichen Sonnenschein. Und bei der Problematik des Mordes steht echte Freundschaft gegen Ganovenehre, Verrat gegen Wiedergutmachung.
Es wird gradlinig erzählt. Vor dem ersten Mord erzeugen die Männer durch ihre Hahnenkämpfe die Spannung, danach ist es das Schicksal der Verliebten, das berührt. Manche Szenen bleiben im Gedächtnis wie die lyrische Passage der frisch Verliebten auf dem Lande oder das Gespräch in der ‘Grünen Minna‘.
Ein seltener Schluss macht den Film nicht gerade zum Feel-Good-Movie: Maries Fensterplatz für Mandats Hinrichtung. Die Retro fungiert als Palliativ. Menschliche Tragik im Gerechigkeitsdschungel, hart aber ehrlich, unerbittlich wie ein Ganovenleben.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Goldhelm (1952)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate