The-Fan.Net LOGO

Der rosarote Panther (2006)

Der rosarote Panther (2006)
Bewertung:
Humor: 90%90%
Action: 52%52%
Spannung: 46%46%
Erotik: 10%10%
Anspruch: 20%20%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: The Pink Panther
Komödie
USA 2006
Regie: Shawn Levy
Buch: Steve Martin, Maurice Richlin, Blake Edwards
Musik: Christophe Beck, Henry Mancini
Produzent: Toby Jaffe
Darsteller: Steve Martin, Kevin Kline, Beyoncé Knowles, Jean Reno, Emily Mortimer, Henry Czerny, William Abadie, Scott Adkins, Dexter Bell, Kristin Chenoweth, Jason Statham, Kevin Watson

Kinostart: 09-3-2006

Kurzinhalt:
In Frankreich sorgt der spektakuläre Mord des Trainers der Fußballnationalmannschaft mitten auf dem Spielfeld für große Aufregung. Noch dazu wird dem Toten einer der wertvollsten Diamantenringe der Welt gestohlen, der Ring mit dem Diamanten "Der rosarote Panther". Doch zum Glück hat die französische Polizei Inspektor Clouseau, der zum Unmut seines Vorgesetzten Chefinspektor Dreyfuss mit dem Fall beauftragt wird. Wie gewohnt geht Inspektor Clouseau den direkten Weg durch alle Fettnäpfchen hindurch und gerade so am kompletten Chaos vorbei um den Fall zu lösen...

Der rosarote Panther (2006) (DVD)
Erscheinungstermin: 12. September 2006
mehr info hier

TV-Tipp Der rosarote Panther (2006)
• So. 19.08.2018 um 15:05 Uhr auf ZDF




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von GM00156

Die gute Besetzung ließ viel Positives erwarten, was herauskam ist eine größtenteils unterhaltsame Komödie, welche aber ihrem Vorgänger nachläuft und die nicht vollständig überzeugen kann.

Clive Owen hat einen kurzen Gastautritt als 006-Agent Nigel Boswell und durfte wenigstens hier einmal James Bond-Luft schnuppern - mich hätte er als neuer Bond überzeugt.

Jason Statham spielt den Fußballtrainer Yves Gluant, das Opfer des Mordes.

Beyoncé Knowles spielt seine Freundin Xania, kann aber auch als diese nicht mehr als in ihren Sachen hübsch aussehen.

Emily Mortimer als Clouseau´s Assisstentin hält immer zu ihm und hilft ihm immer wieder aus der Patsche.
Genannte Rollen gaben enorm wenig Spielraum, so dass eine schauspielerische Leistung in dem Sinne dafür nicht gefordert war - man verzeihe mir meine Dreistigkeit ob dieser Aussage.

Kevin Kline spielt Clouseau´s Chef Dreyfus, welcher versucht zuerst Clouseau die Drecksarbeit erledigen zu lassen und sich dann aufgrund dessen zu bereichern und Clouseau zu entlassen. Kline schien für mich wie gemacht für die Rolle, jedoch bleibt er in seiner Boshaftigkeit unter seinen Möglichkeiten, hat seine Rolle zu sanft angelegt. Man erwartet mehr, wenn man hört, dass ein Chef versucht einen anderen für sich einzuspannen und diesem dann das Leben schwer zu machen.

Jean Reno gibt Ponton, welcher von Dreyfus auf Clouseau angesetzt wird. Er soll sich als Gehilfe ausgeben und Dreyfus Bericht erstatten, damit dieser parallel die Ermittlungen verfolgen und ein Scheitern Clouseau´s arrangieren kann.
Reno spielt hier den Polizisten mit sehr viel Erfahrung, so dass fraglich ist, ob Clouseau, wie er stets behauptet, Ponton noch etwas beibringen kann. Ponton wechselt dann aber die Seiten und steht Clouseau bei, gemeinsam lösen sie den Fall.

Steve Martin als Clouseau ist in seiner Rolle aufgegangen, auch wenn seine Dreistigkeit und Frechheit in einigen Dingen weit über dem Erträglichen ist, was man von der Rolle des Clouseau bisher gewohnt war. Er legt eine völlig eigene Körpersprache vor und definiert die Rolle des Clouseau sehr über Haltung und Agieren.

Der Film enthält einige witzige Wortspiele und Szenen, ua den Tanz von Clouseau und Ponton in ihren hautengen Anzügen, ist aber nicht vollgestopft mit Lachern, so dass einige Längen aufkommen. Die Musik ist teilweise wirklich gut, aber anspruchsvoll ist der Film an sich nicht.

Eine direkte Empfehlung kann ich nicht aussprechen, da der Film doch an einigen Stellen zu flach ist und die Besetzung nicht völlig überzeugen konnte. Er ist ganz witzig, man sollte aber nicht mit zu hohen Erwartungen herangehen.

📝 geschrieben von GM00147

Ein recht unterhaltsame Komödie, wobei sie bei weitem nicht ans Original mit dem unvergesslichen Peter Sellers ran kommt.

📝 geschrieben von GM00156

Ich möchte ihn auch endlich sehen!

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

ziemlich albern aber ein tollpatschiger detektiv kann ja auch nur albern sein
super Cast
auf englisch einfach herrlich
schade dass Reno nicht so viele lustige momente bekommen hat, aber wenn er tanzt
beyoncé sieht einfach atemberaubend aus

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Der rosarote Panther (2006)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate