The-Fan.Net LOGO

The First Avenger: Civil War (2016)

The First Avenger: Civil War (2016)
Bewertung:
Keine Bewertung
Film noch nicht bewertet!

OT: Captain America: Civil War (2016)
Action/Fantasy
USA 2016
Regie: Anthony Russo, Joe Russo
Buch: Christopher Markus, Stephen McFeely, Mark Millar
Musik: Henry Jackman
Produzent: Stan Lee
Darsteller: Chris Evans, Scarlett Johansson, Elizabeth Olsen, Robert Downey jr., Paul Rudd, Sebastian Stan, Jeremy Renner, Martin Freeman, Tom Holland, Marisa Tomei, Paul Bettany, Stan Lee, Emily VanCamp, Daniel Brühl, Leslie Bibb, Frank Grillo, Anthony Mackie, Chadwick Boseman, Don Cheadle, William Hurt

Kinostart: 28.04.2016

Kurzinhalt:
Die Regierung ist der Meinung, dass es eine stärkere Kontrolle der Superhelden braucht. Man beschließt daher eine Instanz zu schaffen, die dafür Sorge tragen soll, dass die Superhelden nur noch auf Anweisung aktiv werden und Bericht erstatten. „Iron Man“ Tony Stark (Robert Downey Jr.) unterstützt den Plan. Er hat erfahren müssen, was passieren kann, wenn man auf eigene Faust handelt. Doch Captain America (Chris Evans) weiß nur zu gut, wie eine solch mächtige Organisation missbraucht werden kann. Er stellt sich gegen den Plan, so dass es zur Auseinandersetzung mit seinem Kollegen kommt.

The First Avenger: Civil War (2016) (DVD)
mehr info hier
The First Avenger: Civil War (2016) [Blu-ray]
mehr info hier
The First Avenger: Civil War (2016) (Amazon Video)

mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von DerPsycho

In einer Fülle von alten und neuen Superhelden, die in ständig neuen Filmen ihre Stärke beweisen, wird es natürlich immer schwieriger - egal ob für neue oder alte Helden - für die Filme etwas Neues zu zeigen und zu überzeugen. Neben der Action und den Effekten, zwei der Hauptzutaten für diese Filme, wird es dabei immer wichtiger, dass auch die Chakratere überzeugn und die Story stimmt.
Dass die Captain America-Filme das Potential für gute Marvel- und, allgemein, Superheldenfilme haben, hat schon Teil 2 bewiesen: Den Hauptzutaten wurde damals eine Spur Spionagethriller beigemischt.
Auch Teil 2 der Reihe beweist wieder mit viel Abwechslung zu was gute Marvelfilme (egal ob Cinemativ Universe oder nicht) in der Lage sind. Neben der Aufarbeitung wichtiger Entwicklungen der letzten Marvelfilme werden neben furioser Action diesmal vor allem ethische und politische Gewissenskonflikte, Freundschaft und Rachegelüste geschickt ausgespielt. Das ist vielleicht nicht immer ganz tiefsinnig, aber lässt Raum für viele kleine ruhigere Szenen, die dem Film Leben einhauchen.

Neben der Superhelden-Action wird außerdem ein neuer alter Bekannter ins Cinematic Universe eingeführt, nachdem Sony endlich die Rechte daran aufgegeben (?) hat: Spider-Man trifft auf Iron Man und co. Dabei sind der neue Peter Parker-Darsteller und sein Charakter gut gewählt und gestaltet


❗ Spoilerwarnung ❗
(nur die neue Tante May fand ich in der Kürze aufgrund ihres Alters doch sehr gewöhnungsbedürftig)

. Der naive Charme des "Jüngelchen" sorgt dabei für einige Lacher. Auch wenn man natürlich einem schon wieder neuen Spider-Man kritisch gegenüberstehen kann: Immerhin hat Marvel sich gegen einen komplett neuen Reboot entschieden und die Spinne wird innerhalb dieses Captain America-Films eingeführt. Natürlich kommt sein Charakter etwas kurz, aber es soll noch neue Spider-Man-Filme geben (bitte natürlich wieder bei Abspann sitzen bleiben ).
Für die Fülle an Marvel-Helden, so kann man sagen, ist aber insgesamt für jeden Nebencharakter mindestens eine gute Szene dabei. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es insgesamt zuviel ist. Ganz im Gegenteil gewinnt der Film ja auch durch den Zusammenprall der ganzen Superkräfte, die in Civil War natürlich auch ausführlich gegeneinander eingesetzt werden.
Und ja: ohne Vorwissen braucht man mittlerweile nicht mehr ins Kino zu gehen. Zumindest die Haupteile der Serie [Iron Man 1 - 3, The Avengers 1 -2 und natürlich Captain America 1 -2] sollte man schon gesehen haben. Aber auch Entwicklungen aus den Thorfilmen und Ant Man sind von Nutzen.
Bleibt zum Schluss noch zu sagen, dass auch Daniel Brühl als "Bösewicht" überzeugen kann, eben weil man hier nicht auf einen neuen ultrabösen Superhelden gesetzt hat, sondern auf einen kleinen Soldaten, der aus melancholischen Rachegefühlen die Superhelden gegeneinander ausspielen will.
Am Ende bleiben dann einige Fragen offen und man darf gespannt sein, wie es im Marvel Cinematic Universe weitergehen wird...

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "The First Avenger: Civil War (2016)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate