The-Fan.Net LOGO

Sanfter Mann sucht Frau (2015)

Sanfter Mann sucht Frau (2015)
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
Nur für Fans!
Nur für Fans!

OT: L'annonce (2015)
Drama
Frankreich 2015
Regie: Julie Lopes Curval
Buch: Julie Lopes Curval, Sophie Hiet, Marie-Hélène Lafon (Roman)
Musik: Frédéric Lo
Produzent: Miléna Poylo, Gilles Sacuto
Darsteller: Alice Taglioni, Eric Caravaca, Emilien Mathey, Cédric Appietto, Claude Perron, Hélène Vincent, Christian Bouillette


Kurzinhalt:
Annette, Mitte 30 und Supermarkt-Kassiererin in einer Kleinstadt im Norden Frankreichs, ist alleinerziehende Mutter des zehnjährigen Eric. Dessen Vater, der gewalttätige Trinker Didier, soll Weihnachten aus der Haft entlassen werden. Die Heiratsanzeige des freundlichen Landwirts Paul aus der Auvergne sticht ihr ins Auge und sie lässt sich auf ein erstes Treffen ein, um ihn kennenzulernen. Als sie ihn auf seinem abgelegenen Hof besucht, fühlt sie sich dort so wohl, dass sie schon vor den Festtagen bei ihm einziehen möchte. Auch wenn Paul dieser Schritt zu voreilig vorkommt, kann er Annette den Wunsch nicht abschlagen...

TV-Tipp Sanfter Mann sucht Frau (2015)
• Fr. 24.05.2019 um 13:50 Uhr auf arte



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Die winterliche Auvergne

Das Thema ‘Bauer sucht Frau‘ geistert immer wieder mal durch die Filmwelt. Und da waren auch noch echte Perlen dabei, als die ‘Schwalbe den Sommer machte‘ oder die leicht ironische Feststellung getroffen wurde ‘Sie sind ein schöner Mann‘. Dieser Film hier kann nur in einer Hinsicht mithalten: wunderschöne Landschaften, die Auvergne im Winter. Die beiden Hauptdarsteller Paul (Eric Caravaca) und Annette (Alice Taglioni) tun ihr Möglichstes.
Ansonsten ist der Film völlig witzlos und ohne Esprit. Die Dialoge bleiben platt und selbst ‘vögeln‘ hilft hier nicht. Die kommentarlos kurz eingeschobene Szene in der Horizontalen bringt dem Zuschauer die Akteure nicht näher. Und einander aber auch nicht. Sie bleiben farblos und vergraben ihre persönlichen Geheimnisse weiterhin. Die plötzliche Betteinlage hat eine einander annähernde Entwicklung ausgeschlossen. Das ist aber doch bei solch einem Encounter der Spannungsbogen. Die Kamera lässt keine individuelle Nähe zu. Man kann die Breite der Rampe permanent fühlen. Höchster Grad an Komik ist die Frage von Paul an eine Kuh ‘Warum frisst du nicht?‘ Und Zuschauer und Stallvieh sind beide ratlos. Auch Annettes Ex-Ehemann und Knacki bringt nichts, ebenso wenig wie die beiden schwulen Nachbarn. Lediglich Oma Jacqueline (Hélène Vincent) kann das Klischee der Großmutter etwas aufpolieren. Als echter Typ kommt nur Pauls Schwester Nicole (Claude Perron) infrage. Sie hat Profil und zeigt wenigstens etwas Kante als advocatus diaboli.
Zu distanziert und unterkühlt liegen Probleme im Eisfach. Es ist halt Winter im Land und in den Herzen der Menschen auch. K.V.


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Sanfter Mann sucht Frau (2015)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate