The-Fan.Net LOGO

Der Sieger (1952)

Der Sieger (1952)
Bewertung:
Humor: 30%30%
Action: 50%50%
Spannung: 80%80%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 80%80%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: The Quiet Man
(Die Katze mit dem roten Haar)
Komödie
USA 1952
Regie: John Ford
Buch: Frank Nugent
Musik: Victor Young
Produzent: Merian C. Cooper
Darsteller: John Wayne, Maureen O'Hara, Barry Fitzgerald, Ward Bond, Victor McLaglen, Mildred Natwick, Francis Ford


Kurzinhalt:
Der Ire Sean Thornton hat in den U.S.A. als Boxer Karriere gemacht. Nun kehrt er zurück in sein Heimatdorf. Mit Freuden heißen ihn die Dorfbewohner willkommen - bis auf einen: Red Wil Danaher. Sean hat ihm nämlich ein Haus vor der Nase weggeschnappt. Wie der Zufall es will, ist Red der Bruder von Seans großer Liebe Mary Kate. Gemäß der irischen Tradition hält Sean bei ihrem Bruder um ihre Hand an. Dabei wird er fortwährend von Red Will beleidigt. Aber Sean geht einem Kampf aus dem Weg. Mary Kate schämt sich deswegen. Sie fordert ihren - vermeintlich feigen - Mann auf, Red Will zur Herausgabe der Mitgift zu zwingen. Erst als Sean sich ihr und ihrem Bruder handgreiflich zeigt, wer Herr im Haus ist, gewinnt er ihren Respekt.

Der Sieger (1952) (DVD)
mehr info hier
Der Sieger (1952) [Blu-ray]
mehr info hier




📃 Filmkritiken der User 📃

📝 Filmkritik geschrieben von 8martin

Der Boxer und der Rotschopf

Ein gelungenes durch und durch Feel-Good Movie, das einen gewissen Seltenheitswert hat und den Zuschauer mit nostalgischen Träumen in die gute alte Zeit versetzt. Der Plot orientiert sich in leicht abgewandelter Form an Shakespeares ‘Zähmung der Widerspenstigen‘.
Es ist eine der wenigen echten Liebesromanzen, die John Wayne gemacht hat. Dann ist es der einzige Film, dem man in Irland ein Denkmal mit den beiden Hauptdarstellern errichtet hat (Wayne als Sean und Maureen O’Hara als Rotschopf Mary) und zwar am Drehort in Cong im County Mayo. Heute Touristenattraktion.
Und das Finale des Films ist der längste, öffentliche Hochzeitsaufmarsch der Filmgeschichte mit anschließender Massenschlägerei. Vom Ort und von der Zeit her betrachtet. Mit Pausengong in einem Pub. Da prügeln sich Sean und Marys Bruder Will (Victor McLaglen) wegen einer zurückgewiesenen Mitgift.
Außerdem wird die Mentalität der Iren (wenn auch etwas klischeehaft) aber sehr charmant dargestellt und der Zauber der Landschaft in wunderschönen Bildern zum Ausdruck gebracht. Die Reihe der schrulligen Käuze wird von Barry Fitzgerald angeführt.
Wir sehen die Bewohner der Grünen Insel als trinkfest, sangesfroh und streitsüchtig. Das alles ist Sean nicht. Er ist halt ein ‘stiller und friedliebender Mann‘, ein aus Amerika zurückgekehrter Ire, der dort sein Geld verdient hat. Womit, das weiß nur der Dorfpfarrer (Arthur Shields) und der verrät es erst ganz am Schluss. Der katholische Pfarrer (Ward Bond) geht lieber zum Angeln.
Die Wetterlage (Sturm, Gewitter, Regen) spiegelt die aufgewühlten Emotionen der Akteure gut wieder. Sean und Mary küssen sich und raufen. Mary zickt nur aus formalen Gründen etwas rum. Ach schön!!!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Der Sieger (1952)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate


📀 Neu auf DVD/Blu-ray
Der Sieger (1952) (DVD)

(Erscheinungsdatum: 20.04.2018)
Der Sieger (1952) [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 20.04.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten