The-Fan.Net LOGO

The New World

The New World
Bewertung:
Humor: 20%20%
Action: 31%31%
Spannung: 41%41%
Erotik: 27%27%
Anspruch: 76%76%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

OT: The New World
Abenteuer / Drama
USA 2005
Regie: Terrence Malick
Produzent: Ivan Bess
Musik: James Horner, J. Peter Robinson, Richard Wagner
Buch: Terrence Malick
Darsteller: Colin Farrell, Q'Orianka Kilcher, Christopher Plummer, Christian Bale, August Schellenberg, Wes Studi, David Thewlis, Raoul Trujillo, Michael Greyeyes, Kalani Queypo, Ben Mendelsohn, Noah Taylor, Brian F. O'Byrne, Ben Chaplin, John Savage, Irene Bedard, Billy Merasty, Jonathan Pryce, Jesse Borrego, Kirk Acevedo

Kinostart: 02.03.2006

Kurzinhalt:
Im frühen 17. Jahrhundert machen sich britische Entdecker auf die Reise nach Nordamerika. In der Kolonie Virginia kommt es zum ersten Zusammentreffen der europäischen und amerikanisch-indianischen Kultur. Captain John Smith und Pocahontas, eine Prinzessin der Powhatan-Indianer, verlieben sich ineinander. Doch der anfänglichen Harmonie stehen die gegensätzlichen Traditionen beider Kulturen gegenüber - unaufhaltsame Kräfte auf beiden Seiten sorgen dafür, dass nicht nur die Liebe der beiden zum Scheitern verurteilt ist...

The New World (DVD)
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Viel Schatten und wenig Licht

Der Regisseur Terrence Malick wurde unter Insidern ja nach seinem eindrucksvollen Kriegsfilm als Geheimtipp gehandelt. Er liefert auch hier wieder gute Kampfszenen und eindrucksvolle Landschaftsbilder ab. Auch gewisse ungewöhnliche Einstellungen tragen seine Handschrift. Aber dann so ein Plot: Pocahontas-Aufguss für Unentschlossene. Und wenn sich die ersten Siedler so dämlich und faul angestellt hätten, wäre der Kontinent nie von Europäern besiedelt worden.
Colin Farrell schreitet oft wortlos umher und blickt düster-skeptisch drein – die Stirn in Runzeln. Dazu begleitet ein Musik-Gulasch die Handlung bis zur Schmerzgrenze des Erträglichen. Und dann noch der Schluss! Zurück in “The Old World“ bekennt sich die süße Maus zu dem Mann, der doch eigentlich zweite Wahl war. Da lob’ ich mir doch die Fassung mit Gérard Depardieu, in der dieser 1492 das Paradies erobert hat.

📝 Rezension geschrieben von Kruemel

Ich habe ihn auch nicht im Kino sehen können und als ich ihn gestern auf DVD angesehen habe, da musste ich mich wirklich ärgern.
Diesen Film MUSS man einfach auf einer großen Leinwand sehen!!!

Die Naturaufnahmen sind einfach wunderschön und auch den Kontrast zwischen den "unzivilisierten" Weißen und den Indianern anhand der Umgebung zu verdeutlichen ist gelungen.
Auch die knapp gehaltenen Dialoge und poetischen Gedanken aus dem Off, gepaart mit toller Musik bzw. Naturklängen sorgen für eine tolle Atmosphäre und war für mich überhaupt nicht langatmig.
Ich konnte Q'Orianka Kilcher so gut abnehmen, dass ihr Herz in tausend und abertausend Stücke zerbrach, dass sie einfach nicht mehr reden und lachen wollte.
Farrell und Bale sind einfach nur extrem gut besetzt. Was soll ich dazu noch sagen?

Ein wunderbarer Film, den ich mir jetzt noch unbedingt im Original ansehen möchte.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "The New World"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate