The-Fan.Net LOGO

Der Hof zur Welt (2014)

Der Hof zur Welt (2014)
Bewertung:
Humor: 0%0%
Action: 0%0%
Spannung: 0%0%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 0%0%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: Dans la cour (2014)
(In the Courtyard)
Tragikomödie
Frankreich 2014
Regie: Pierre Salvadori
Buch: Pierre Salvadori, David Léotard
Musik: Grégoire Hetzel, Stephin Merritt
Produzent: Philippe Martin, Pierre Salvadori
Darsteller: Catherine Deneuve, Gustave Kervern, Féodor Atkine, Pio Marmaï, Michèle Moretti, Nicolas Bouchaud, Oleg Kupchik


Kurzinhalt:
Der Künstler Antoine sitzt im Backstage-Raum eines Konzertsaals. Die Band wartet bereits auf seinen Einsatz und spielt wiederholt das Intro; doch Antoine ist des Lebens überdrüssig, er will einfach nur schlafen. Als er das Angebot bekommt, als Hausmeister zu arbeiten, greift er zu. Der Hinterhof des Pariser Wohnhauses ist wie ein Tor zur Welt: Die Hausbewohner sind ein Querschnitt durch den skurrilen Teil der Gesellschaft. Doch Antoine stellt ihre Neurosen nicht infrage, nimmt die Leute, wie sie sind. Und sie danken es ihm.

TV-Tipp Der Hof zur Welt (2014)
• Do. 13.12.2018 um 13:50 Uhr auf arte




📃 Filmkritiken der User 📃
📝 Filmkritik geschrieben von 8martin

Eine neue Volkskrankheit

Pierre Salvadori hat ein leises, trauriges Psychogramm in dunklen Farben gezeichnet über zwei Durchschnittstypen der Gesellschaft, die in eine Depression verfallen. Er legt den Finger in eine Wunde der heutigen Wohlstandsgesellschaft. Und die Statistiken belegen, dass diese Krankheit weiter verbreitet ist, als man denkt, auch wenn man sich ihrer nicht immer bewusst ist.
Der Musiker Antoine (Gustave Kervern) schmeißt einfach hin und wird Hausmeister. Er arbeitet für die Besitzerin Mathilde (Catherine Deneuve). Die Bewohner des Mehrfamilien Anwesens, das manche ein wahres Irrenhaus nennen, sind skurrile Typen: der eine macht ein Fahrraddepot in seiner Wohnung auf und kifft (Pio Marmai), der andere bellt nachts und ein Vertreter einer Sekte deponiert seine Werbeunterlagen beim Hausmeister.
Was anfangs noch fast als Komödie daherkommt wird zusehends erst melodramatischer dann echt tragisch.
Eine Zeitlang sieht es so aus, als könnten sich Antoine und Mathilde gegenseitig aus dem depressiven Sumpf ziehen. Sie verspüren so etwas wie eine Art Sympathie für einander, ein nie gekanntes Gefühl. Antoine behält seine Krankheit für sich, versucht sie mit Drogen zu betäuben, ist hilfsbereit und freundlich – obwohl er nie lächelt.
Mathilde macht ein Riss in der Wand zu schaffen. Sie organisiert ein Treffen im Hof, das total in die Hose geht. Ihr Mann Serge (Féodor Atkine) will sie einweisen lassen.
Man spürt wie tief die seelische Not sitzt, denn beide Protagonisten haben Angst, Mathilde schämt sich zudem. Antoine nennt sie beide einmal ‘Experten in Sachen Trübsinn‘. Oft ist sie weit weg und Antoine kann sie nicht erreichen. Vorübergehend erfüllt ihn seine Arbeit: er pflanzt Kletterrosen im Hof, tanzt ein Ballett mit dem Gartenschlauch. Doch dann setzt er sich den Goldenen Schuss. Mathilde fängt sich durch den Schock. Sie liest wieder dem Nachbarn vor und wässert die Kletterrose. Beeindruckende Darsteller, die wach rütteln und ungeschminkt auf das Phänomen aufmerksam machen.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Der Hof zur Welt (2014)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate