The-Fan.Net LOGO

Muttertag (1993)

Muttertag (1993)
Bewertung:
Humor: 100%100%
Action: 60%60%
Spannung: 65%65%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 65%65%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

OT: Muttertag (1993)
Satire
Österreich 1993
Regie: Harald Sicheritz
Buch: Harald Sicheritz, Roland Düringer, Alfred Dorfer, Peter Berecz
Musik: Peter Janda
Produzent: ---
Darsteller: Reinhard Nowak, Andrea Händler, Alfred Dorfer, Roland Düringer, Eva Billisch, Hanno Pöschl, Willi Resetarits


Kurzinhalt:
48 Stunden im Leben der Familie Neugebauer, die in einer Siedlung am Stadtrand von Wien lebt: Vater Edwin, der den Seitensprung mit einer Kollegin aus dem Pfarrgemeinderat noch immer nicht verkraftet hat, bereitet sich ebensohektisch auf den Muttertag vor wie der halbwüchsige Sohn Mischa. Dieser bastelt seiner Mutter Trude ein elektrisches und absolut tödliches Küchenmesser. Währenddessen versucht Opa Neugebauer seiner Abschiebung in ein Heim zu entgehen, indem er die gesamten Ersparnisse der Familie dem Tierschutz spendet. Keiner der drei ahnt, dass die kleptomanisch veranlagte Mutter als Ladendiebin von der Polizei gesucht wird. Auf dem Balkon der Neugebauers kommt es bei der beschaulichen Muttertagsfeier schließlich zum unausweichlichen Showdown...

Muttertag (1993) (DVD)
mehr info hier




📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Muttertag (1993)"

💬 "Im Supamoakt homs an Eisbärn daschossen!"

💬 "Frau zu Edmund: Edmund sag doch mal auch was! Edmund: Hör auf deine Mutter!"

💬 "I sogs Glei, I woars net"

💬 "Sei net frech, ah net zum Opa!"

💬 "Muttadog is fürn Oarsch!"


Noch mehr Filmzitate aus diesem Film...