The-Fan.Net LOGO

Blick zurück im Zorn (1959)

Blick zurück im Zorn (1959)
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

OT: Look Back in Anger (1959)
Drama
Großbritannien 1959
Regie: Tony Richardson
Buch: Nigel Kneale, John Osborne
Musik: Chris Barber
Produzent: Harry Saltzman
Darsteller: Richard Burton, Claire Bloom, Mary Ure, Edith Evans, Gary Raymond, Glen Byam Shaw, Phyllis Neilson-Terry, Donald Pleasence


Kurzinhalt:
Jimmy (Richard Burton) und seine Ehefrau Alison (Mary Ure) leben in einer kleinen Wohnung zusammen mit Cliff (Gary Raymond), der mit dem Ehepaar befreundet ist und mit Jimmy einen Süßwarenstand betreibt. Jimmy gehört der Arbeiterschicht an, während Alison aus einer Familie aus der gehobenen Mittelschicht stammt. Es sind aber nicht nur die Klassenunterschiede, die das Ehepaar unterscheiden, sondern auch die gegensätzlichen Charaktere. Während Jimmys Verhalten von Wutanfällen und ausfallenden Reaktionen geprägt ist, ist Alison zurückhaltend und fast apathisch.

Alison wird ungewollt schwanger und traut sich nicht, dies Jimmy zu erzählen. Sie erzählt es Cliff und ihrer besten Freundin Helena (Claire Bloom). Jimmy und Helena hassen sich gegenseitig. Als Alison irgendwann der Kragen platzt und zu ihren Eltern zurückkehrt eskaliert die Situation...

Blick zurück im Zorn - Look Back in Anger- Englische Tonspur- Import
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Der Bär & Eichhörnchen

Das Theaterstück von John Osborne war Etikett für eine ganze literarische Generation ‘Zorniger, Junger Männer‘ und ein Regiedebut von Tony Richardson, der hier eindrucksvolle Ergänzungen zur Bühne gefunden hat, wie z.B. die letzte Einstellung, in der sich Alison und Jimmy wiederfinden verschlungen vom Dampf einer Lokomotive, die unter den beiden hindurchfährt. Zur Einstimmung spielt erst einmal Chris Barber.
Jimmy Porter (Richard Burton, etwas zu alt gecasted (25?), aber trotzdem gut) ist Jazzmusiker und hat einen Süßwarenstand. Er führt also ein Leben zwischen Kunst und Kommerz. Er lebt in einer WG mit seiner Frau Alison (Mary Ure) und einem Freund Cliff (Gary Raymond). Sie gehören unterschiedlichen Klassen an, was in den 50er Jahren eine nicht ganz unwichtige Rolle gespielt hat. Alisons Mutter ist für Jimmy ‘eine dumme Kuh‘, und ihr Vater ‘ein alter, verwelkter Baum aus dem Naturschutzpark der Vergangenheit.‘
Jimmy verprellt mit seinem pessimistischen Zynismus seine Umgebung: Alison verlässt ihn, Cliff ebenfalls und Freundin Helena (Claire Bloom) zieht vorübergehend ein. Er ist wie er sagt ein ‘Verlorener Fall‘. Er will ‘Alles!‘ und ‘Nichts!‘ Der Tod seiner alten Wirtin trifft ihn zutiefst. Sie (Edith Evans) war Mutterersatz für ihn. ‘Die falschen Menschen leiden Hunger, die falschen Menschen werden geliebt und die falschen Menschen sterben.‘ Auch der Rassismus wird vorgeführt. Hier hat Donald Pleasence ein Cameo.
Durch den ganzen Film zieht sich Alisons Versuch Jimmy zu erzählen, dass sie schwanger sei. Es wird ihr nicht gelingen. Das muss Helena übernehmen.
Helena erkennt, dass es ein Fehler war, sich mit Jimmy einzulassen und als sie Alison fragt warum, antwortet die nur ‘ich stand damals in Flammen und verbrannte. ‘Alisons Fehlgeburt und eine Hinreise ohne Rückfahrkarte machen Helena klar zu gehen. Alison wird auch gewissermaßen zu einem Verlorenen Fall.
Es ist kein süßliches Happy End, sondern eins, dass durch Schmerz und Erkenntnis herbeigeführt wird, durch Dinge, an denen man wachsen kann. Ewig gut!


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Blick zurück im Zorn (1959)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate