The-Fan.Net LOGO

El Cid (1961)

El Cid (1961)
Bewertung:
Humor: 10%10%
Action: 60%60%
Spannung: 80%80%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 50%50%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: El Cid (1961)
Monumantalfilm/Abenteuer
USA 1961
Regie: Anthony Mann
Buch: Fredric M. Frank, Philip Yordan
Musik: Miklós Rózsa
Produzent: Samuel Bronston, Anthony Mann
Darsteller: Charlton Heston, Sophia Loren, Raf Vallone, Geneviève Page, Hurd Hatfield, Ralph Truman, John Fraser, Gary Raymond, Andrew Cruickshank


Kurzinhalt:
Mitte des 11. Jahrhunderts hat der spanische Nationalheld Rodrigo Diaz de Bivar, genannt "El Cid", nicht nur gegen den maurischen Feind zu kämpfen, sondern auch gegen die Intrigen aus eigenen Reihen. Als der unerschrockene Rodrigo zunächst eine friedliche Einigung mit den Mauren sucht, wird ihm Verrat unterstellt. Erst als er bereits tödlich verwundet die Mauren aus der Hauptsitz, der Alhambra in Granada, werfen kann, setzt er der Fremdherrschaft über die iberische Halbinsel ein Ende.

El Cid - DVD
mehr info hier
El Cid - DVD


Studio: Black Hill Pictures
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
Bildformat: 16:9, 2.35:1 anamorph
Laufzeit: 181 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2 Pal
Extras:
 • Biographien Crew & Cast
 • deutscher Uraufführungstrailer
 • Galerie mit originalen Aushangfotos und Plakaten

Erscheinungstermin 1. August 2005




📃 Filmkritiken der User 📃

📝 Filmkritik geschrieben von 8martin

Für Gott und Spanien

Ein buntes Ritterspektakel von über zweieinhalb Stunden aus den 60er Jahren, als es noch genügend Material und Statisten gab (also prädigital!)
Die Machtkämpfe um den spanischen Thron im 11. Jahrhundert unter den verfeindeten Prinzen Sancho (Gary Raymond) und Alfonso (John Frazer) bilden nur den Hintergrund für eine Liebesgeschichte, die voller angeblicher Feindschaft beginnt und in einer Legende endet.
Rodrigo Diaz, den die Mauren den Beinamen El Cid (Charlton Heston) verliehen haben, heiratet gegen ihren Willen Jimena (Sophia Loren), die ihn am Ende unsterblich machen wird, indem sie den toten Cid auf ein Pferd setzt, damit er das spanischen Heer zum Sieg führen kann. Ein Gedanke der im Kern an das germanische Königsheil erinnert. Auch hier wurde ähnliches gemacht.
Alles, was einen Ritterfilm ausmacht, ist hier zu bewundern: Turniere, Duelle, Massenkämpfe. Aber auch Verrat und Mord dürfen nicht fehlen. Hier spielt der alte Kempe Raf Vallone, den heimtückischen Bösewicht, der Jimena liebt und am Kreuze endet (wenn ich das richtig gesehen habe?!) .
Sogar der niederträchtige König Alfonso muss den Edelmut und die Loyalität seines Lehnsmannes anerkennen. El Cid wird zum fast göttlichen Heroen und Vorbild hochstilisiert, der Leprakranken Wasser reicht, dem bösen König verzeiht und sich samt Frau und Kinder für Spanien opfert. (Letzte Einstellung Jimena und die Zwillinge auf der Zinne der Stadtmauer, zu deren Füßen El Cid gerade einen historischen Sieg erringt. “Für Gott, für sich und für Spanien!“
Action Altmeister Anthony Mann ging es um die Legendenbildung aus einer Zeit als die Männer noch Eisenanzüge trugen. Sophia Loren rettet das monumentale Epos vor dem Absinken zur Schmonzette durch ihre gut getimten Tränen. Dabei bleiben die politisch-militärischen Aspekte gut und gerne im Nebel der Geschichte.
Spektakulärer Ritterfilm und eine starke Frauenrolle.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "El Cid (1961)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate


📀 Neu auf DVD/Blu-ray
El Cid [Deluxe Edition] [2 DVDs]

(Erscheinungsdatum: 23.02.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten