The-Fan.Net LOGO

Fabrik der Offiziere (1989)

Fabrik der Offiziere (1989)
Bewertung:
Keine Bewertung
Film noch nicht bewertet!
Film bewerten
OT: Fabrik der Offiziere (1989)
Kriegsdrama
Deutschland 1989
Regie: Wolf Vollmar
Buch: Hans Hellmut Kirst
Musik: Emil Viklicky
Produzent: Wolf Vollmar
Darsteller: Manfred Zapatka, Karl Walter Diess, Thomas Holtzmann, Sigmar Solbach, Harald Dietl, Christian Rode, Kurt Conradi, Brigitte Karner, Rosel Zech, Eliska Balzerová, Josef Abraham, Cyrill Berndt, Christian Goebel, Reinhard Mahlberg, Stephan Meyer-Kohlhoff, Stefan Reck, Wolfram Teufel, Gustl Halenke, Hana Hegerová


Kurzinhalt:
4-teiliges Drama.
Dies ist die Geschichte eines einfachen deutschen Oberleutnants namens Karl Krafft. Er ist einer von vielen Offizieren, auf den ersten Blick fast ein deutscher Durchschnittsmensch. Und es ist eine Studie von Männern, die Krieg als ihr Handwerk gelernt haben.

Kraffts Geschichte beginnt an dem Kriegsschauplatz, dessen Name für die Soldaten des Zweiten Weltkriegs unvergesslich bleiben wird: Stalingrad. Im Winter 1942 wurde Stalingrad für die Deutschen zum Trauma dieses Krieges. Noch nie war eine der Elitearmeen im Fronteinsatz unterlegen, noch nie waren so viele deutsche Soldaten von der öden Weite eines gegnerischen Landes aufgesogen worden. Stalingrad war für das Dritte Reich der Anfang vom Ende.

Februar 1944. Oberleutnant Krafft, der durch Zufall Stalingrad überlebt hat, ist als Spezialist für Infanterietaktik an die Kriegsschule 5 nach Bayern versetzt worden. Er gerät hier sofort in das konfliktträchtige Spannungsfeld von überholter deutscher Soldatentradition und der bösartigen täglichen Praxis des nationalsozialistischen Systems. An der Kriegsschule, wo noch bis Ende März der 16. Kriegsoffiziersnachwuchslehrgang abgehalten wird, stehen sich Front erfahrene Offiziere und Etappenschweine gegenüber, um Fähnriche zu Offizieren und letztem Kriegsfutter auszubilden.

Als während einer Sprengübung ein junger Leutnant ums Leben kommt, glaubt Generalmajor Modersohn (Thomas Holtzmann) nicht an einen Unfall. Er betraut Oberleutnant Krafft (Manfred Zapatka) mit einem Geheimauftrag: „Finden Sie den Mörder!“ Krafft weiß, dass die Wahrheit, um die es ihm geht, eine gefährliche Wahrheit ist...

Regisseur Wolf Vollmar drehte 1988 in Prag das Remake des Klassikers von 1960. Die Romanvorlage von Hans Hellmut Kirst war ein internationaler Bestseller und erschien in 28 Ländern der Erde.

Der Film ist zeitgemäßer denn je: Meinungsdiktatur, Mobbing, fehlende Zivilcourage allerorten, und dann kommt ein einfacher Mann, ein kleiner Offizier, der mit bohrender Selbstverständlichkeit die Wahrheit ausspricht und handelt. Wünschenswerte Tugenden, an denen es heutzutage leider allzu oft mangelt.

Fabrik der Offiziere (1989) (DVD)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Fabrik der Offiziere (1989)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate