The-Fan.Net LOGO

Pforte zur Hölle

Pforte zur Hölle
Bewertung:
Humor: 14%14%
Action: 42%42%
Spannung: 30%30%
Erotik: 4%4%
Anspruch: 22%22%
Gesamtbewertung:
Nur für Fans!
Nur für Fans!

OT: Born to win
Drama
USA 1971
Regie: Ivan Passer
Buch: Ivan Passer
Musik: William S. Fisher
Darsteller: George Segal, Paula Prentiss, Karen Black, Robert De Niro, Jay Fletcher, Hector Elizondo, Marcia Jean Kurtz, Irving Selbst, Sylvia Syms, Burt Young


Infos auf der FanSite

Kurzinhalt:
Jay Jay (George Segal) und Billy Dynamite (Jay Fletcher) spielen zwei drogensüchtige Fixer, die alles unternehmen, um an Stoff zu kommen. De Niro spielt eine kleine Rolle als Polizist.

Pforte zur Hölle DVD
<<hier>>

• Studio: MGM Home Entertainment
• Sprachen: Deutsch , Englisch , Französisch , Italienisch , Spanisch
• Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch , Französisch , Italienisch , Niederländisch , Spanisch
• Bildformat: 16:9, 1.85:1
• Soundformat : Mono
• Laufzeit: 85 Minuten
• DVD Erscheinungstermin: 17. Mai 2005



📝 Rezension geschrieben von Lene

Oh Schreck! Endlich hab ich es zustande gebracht, mir diesen Film anzuschauen. Gestern war's der 3. Versuch, denn bei den beiden ersteren Male bin ich glattwegs eingeschlafen (und das sogar tagsüber!).
Nein ehrlich, der Film ist ja sooo schlecht, dass er schon fast wieder lustig ist. Er hat sich jedenfalls schon einen Platz in meinen Top100 der schlechtesten Filme gesichert.
Das Drehbuch hat einige Unglaubwürdigkeiten und ist einfach schrecklich. Es sollte wohl von einem Heroinsüchtigen handeln, der für den täglichen Schuss alles riskieren würde und krumme Sachen dreht. Was aber anfangs noch vielversprechend tönt - und im Film auch so beginnt - ändert sich schnell mal. Es gibt absolut gar nichts, was diesen Film irgendwie auszeichnen würde, die Handlung hat keinen Höhepunkt - einfach schrecklich und langweilig noch dazu. Wenn doch wenigstens ein paar witzige Dialoge gefallen wären... nein, weder Action, Spannung, Romantik, Drama noch Komödiantisches (ausser vielleicht in 1 Szene als er seine Blösse in einen rosapelzigen Morgenrock hüllt). Man hätte viel mehr aus der Story machen können, aber es wurde einfach nichts genutzt.
90 Minuten lang wird einfach irgendwas aufgetischt, ohne es wirklich auszuformulieren. Auch das abrupte Ende macht mir irgendwie keinen Sinn. Der Typ um den es sich handelt steht wieder am Ausgangspunkt, ohne ... ach ich kann das gar nicht in Worte fassen!
Ok, Drehbuch ist misslungen - aber auch der Hauptdarsteller George Segal kann den Film nicht retten. Sein ganzes Auftreten als Möchte-gern-Gangster ist ja schon mal lächerlich genug, und dann noch als Drogensüchtiger... nein, den kann man echt nicht ernst nehmen. Als er sich dann auch noch etwas spritzt und so tut als ob er high wäre, da hats mich fast dahingerafft vor lachen. Sooo schlecht kann doch wirklich kein Schauspieler sein..., dachte ich. George Segal hätte eigentlich den Oskar (oder Himmbeere?) für die schlechteste Darbietung verdienen müssen - er spielt sogar schlechter als Sophia Coppola!! Nun, ich hab irgendwo mal gelesen, Segal zeige in Born to win eine oskarreife Darbietung - aber so teilen sich nun mal die Meinungen und vielleicht seht ihr das ja alles ganz anders (?).

Schon ganz zu Beginn legt JayJay sich irgendeine Freundin an, die sofort zu seiner Verlobte wird und mit der er auswandern will. "Magst du mich?" fragt die Frau - darauf seine Antwort: "Du bist besser als nichts". Und ich glaube dieses Motto hatte auch der ziemlich junge und unerfahrene De Niro, sonst hätte er sich in einem solchen Streifen nicht zeigen lassen. De Niro hat seine Ehre gerettet indem er nicht so oft vorkommt. Seine Auftritte sind aber akzeptabel und eigentlich noch das Beste am ganzen Film.

Also De Niro Fans - seid nicht enttäuscht falls ihr euch den Film doch mal anschauen solltet - denn vergesst nicht: Ich hab euch davor gewarnt!

[ Beitrag editiert von Lene am Samstag, 6. Dezember 2003 um 19:22 ]

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Pforte zur Hölle"

💬 "Ich bin nicht süchtig ich bin nur dran gewöhnt."

💬 "Mir ist egal was sie tun, Sie glauben ja gar nicht was die Leute in diesem Haus alles machen."


Noch mehr Filmzitate