The-Fan.Net LOGO

Taxi Driver (1976)

Taxi Driver (1976)
Bewertung:
39. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 39)
Humor: 24%24%
Action: 54%54%
Spannung: 72%72%
Erotik: 21%21%
Anspruch: 77%77%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

Film bewerten
OT: Taxi Driver (1976)
PsychoThriller
USA 1976
Regie: Martin Scorsese
Buch: Paul Schrader
Musik: Bernard Herrmann
Produzent: Phillip M. Goldfarb, Julia Phillips, Michael Phillips
Darsteller: Robert De Niro, Cybill Shepherd, Peter Boyle, Jodie Foster, Harvey Keitel, Leonard Harris, Albert Brooks, Diahnne Abbott, Frank Adu, Gino Ardito, Richard Higgs, Martin Scorsese, Joe Spinell


Infos auf der FanSite

Kurzinhalt:
Der Vietnamveteran Travis Bickle (Robert De Niro) meldet sich bei einer Taxizentrale in New York für den nächtlichen Dienst weil er unter Schlaflosigkeit leidet. Er ist einsam und scheint nur einen einzigen Freund zu haben, sein Tagebuch.
Die einzige Art von Unterhaltung, die er kennt sind Pornofilme. Und egal wohin er schaut, er findet nur verdorbene Gestalten, Drogenabhängige, Prostituierte, Zuhälter und wünscht sich, jemand würde die Stadt von solchem" Dreck" säubern. Sein verzweifelter Versuch, eine Liebesbeziehung mit Betsy (Cybill Shepherd) anzufangen scheitert. Durch diese Enttäuschung wächst in ihm das Verlangen nach Veränderung.

Er kauft sich Waffen und verübt einen Attentatversuch auf den Präsidentschaftskandidaten, Senator Charles Palantine (Leonard Harris). Danach macht er es sich zum Ziel, die minderjährige Prostituierte Iris (Jodie Foster) von ihrem Zuhälter Sport (Harvey Keitel) zu befreien.

Taxi Driver (Collector's Edition)
mehr info hier

• Studio: Columbia Tristar Home Video
• Sprachen: Deutsch (Mono) Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo, Stereo) Französisch (Mono)
• Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Niederländisch, Norwegisch, Icelandic, Griechisch, Hebräisch, Finnisch, Hindi
• Bildformat: 1.85:1
• Dolby, HiFi Sound, PAL
• Laufzeit: 109 Minuten
• DVD Erscheinungstermin: 8. Oktober 2002

DVD Features:

• Filmografien: Besetzung, Regisseur
• U.S.- Kinotrailer
• Filmdokumentation und Interviews mit Schauspielern und Regisseur
• Original-Drehbuch
• Fotogalerie
• Werbematerial
• Direkter Zugang vom Drehbuch zum Film




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Travis sucht
Der Film ist Kult, weil er so völlig anders ist, als die Mehrzahl der damaligen (1976) Produktionen. Man erinnert sich heute noch daran und will diesen Film immer wieder mal sehen. Völlig anders sind z.B. die einzelnen Komponenten, die üblicherweise sonst einen ganzen Film ausgemacht hätten, hier aber nur ein Streiflicht bilden. Dazu hat Paul Schrader ein klasse Drehbuch geliefert, das meistens nachts spielt. Travis der Taxifahrer (Robert DeNiro) ist auf der Suche. Er baggert Betsy (Cybill Shepherd) an, er schleimt sich an den Präsidentschaftskandidaten Palantine (Leonard Harris) ran und er erleidet immer Rückschläge. Und so werden seine Aktionen immer extremer. Er bewaffnet sich bis an die Zähne bzw. bis an seinen Irokesenschopf. Ein kleiner Kurzkrimi wird eingeschoben: beim Überfall auf einen Laden rettet Travis den Besitzer und erschießt den Räuber. Aber wir bleiben nicht bei dieser Geschichte. Travis sucht weiter. Er will die Nachwuchsnutte Iris (saucool Jody Foster) retten und völlig unpassend den Kandidaten beschützen oder vielleicht auch erschießen. Fehlt noch der Kurzauftritt von Sport (Harvey Keitel), der Zuhälter von Iris. Damit beginnt die tarantinomäßig finale Endballerei. Hier nur ohne Witz und Ironie. Das bringt Scorsese selber in seinem Cameo als Fahrgast in Travis Taxi. Und wenn am Ende Travis als Held überlebt und Betsy unentgeltlich im Taxi kutschiert, ist sogar etwas Ironie dabei. Scorsese verneigt sich vor dem geneigten Publikum mit einem Lächeln. Man wundert sich darüber, was man da gerade gesehen hat. Vergessen tut man es so schnell nicht.
Der Held ist reifer geworden. Sein Alltag verläuft weiterhin eintönig und leer. Nur jetzt scheint Travis das alles zu durchschauen. Jetzt ist er nicht mehr Reaktion sondern Aktion. Also letztlich ein ungewöhnliches Coming Off Age.

📝 geschrieben von Janus1980

So, endlich auch angeschaut. Genialer Film und genialer Robert! Mehr muss man
dazu nicht sagen. Und mir gefällt der Auftritt von Martin Scorsese

📝 geschrieben von Samtpfote

Den habe ich noch gar nie gesehen

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Taxi Driver (1976)"

💬 "Eines Tages wird ein schwerer Regen kommen und den ganzen Dreck von den Straßen spülen. Die Spinner, die Freaks, die Gangster, die einem einfachen ehrlichen Mann das Leben zur Hölle machen. Aber mich kriegt ihr nicht klein. Mich nicht."

💬 "Man ist immer so gesund , wie man sich fühlt...Einreden kann man sich alles ..!"

💬 "Shit... Ich warte auf den Sonnenschein..."

💬 "You talking to me?"

💬 "I am God's loneliest man."


Noch mehr Filmzitate aus diesem Film...