The-Fan.Net LOGO

Brazil (1985)

Brazil (1985)
Bewertung:
295. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 295)
Humor: 50%50%
Action: 61%61%
Spannung: 57%57%
Erotik: 14%14%
Anspruch: 72%72%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: Brazil (1985)
(1984½)
SciFi-Komödie
Großbritannien 1985
Regie: Terry Gilliam
Buch: Terry Gilliam, Tom Stoppard, Charles McKeown
Musik: Michael Kamen, Kate Bush
Produzent: Arnon Milchan
Darsteller: Jonathan Pryce, Robert De Niro, Katherine Helmond, Ian Holm, Bob Hoskins, Michael Palin, Ian Richardson, Peter Vaughan, Kim Greist, Jim Broadbent, Barbara Hicks


Infos auf der FanSite

Kurzinhalt:
Der kleine Angestellte Sam Lowry verliebt sich in eine junge Frau und gerät dadurch in die Mühlen eines allmächtigen Überwachungsstaates, in dem jedes Gefühl als subversiv gilt. Robert De Niro spielt in einer Nebenrolle den revolutionären Heizungsbauer Harry Tuttle, der Lowry mit überaus spektakulären Auftritten aus der Patsche hilft.

Brazil (DVD)
mehr info hier
Brazil [Blu-ray]
mehr info hier
Brazil (Amazon Video)

mehr info hier


Relevante Themen:
Relevantes Thema Time Bandits (1981)


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von 8martin

B statt T
Das ist der tiefgründigste Film von Terry Gilliam, der immer noch nichts an Bedeutung verloren hat. Dabei kann er seine Herkunft von den Monty Pythons nicht verleugnen. Der Film erschreckt, und schockiert durch Grausamkeit und unterhält durch heillosen teils makabren Klamauk, der voller skurriler Szenen ist.
Ausgehend von einem totalen Überwachungsstaat wird durch die Verwechslung eines Anfangsbuchstabens (Buttle und Tuttle) der falsche gejagt. Der mit dem T im Namen (Robert DeNiro) ist wirklich Terrorist, ein unbescholtener Familienvater kommt so versehentlich ums Leben. Sam Lowry (Jonathan Pryce) der im Informationsministerium arbeitet, soll die Sache aufklären und begegnet Jill (Kim Greist). Er wird sie den ganzen Film lang suchen, sie wieder finden und wieder verlieren. Er erlebt dabei witzige Abenteuer wie die Stützung eines pinkelnden Alten (Peter Vaughan) oder wenn Heizungsbauer Tuttle der Konkurrenz (Bob Hoskins) Abwässer aus der Kloake in die Schutzanzüge pumpt.
Und immer wieder entflieht Sam dieser schrecklichen Welt und fliegt davon. (Ein Engel in schimmernder Rüstung!) Hier trifft er auch Jill wieder, die er eigentlich aus dem Register eliminiert hatte. Sam wird durch die abstruse Fantasiewelt des Terry Gilliam getrieben, wo es z.B. Liliputaner und fette, glatzköpfige Babyfratzen gibt. Sam muss mit einem Götzen in einem Samurai Kostüm kämpfen. Eine kalte Welt, in der man niemandem trauen kann. Sein Freund und Kollege Jack (Michael Palin) wird ihm nach dem Leben trachten, falls die Gehirnwäsche nichts bringt, doch Edelterrorist Tuttle ballert ihm den Weg frei. Die Szenen erinnern stark an Videospiele. Bevor es zum wuchtigen Finale mit vielen Explosionen kommt, sehen wir noch unvergessliche Szenen wie die Schönheits-OP von Sams Mutter mit Jim Broadbent oder wie Tuttle von haftenden Zeitungen im Sturm erstickt und beseitigt wird. Zwei überraschende Einfälle hat Gilliam noch: die eventuell wieder auferstandene Mutter, die ihre eigene Beerdigung feiert (sie ähnelt mal kurz Jill) und die finale Flucht von Sam und Jill in eine grüne Landschaft, die es real nicht gibt…
Atemberaubend anstrengend, zeitlos aktuell. Food for Thought!

📝 geschrieben von DerPsycho

Könnte ich mir auch mal wieder ansehen bei Gelegenheit - weiß fast gar nichts mehr davon...

📝 geschrieben von Janus1980

Ich schau ihn grad an und bin sehr beeindruckt. Weiss gar nicht
genau, was ich zu dem Film sagen soll. Schräg, visuell unglaublich
usw. Zum Glück hab ich ihn jetzt auf DVD.

📝 geschrieben von albosea90

ich kann ihn mir immer wieder anschauen und er wird immer besser... und die filmmusik ist auch super....!!!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Brazil (1985)"

💬 "- Glauben Sie, dass die Regierung den Kampf gegen den Terrorismus gewinnen wird?
- Oh ja, Wir fangen alle ihre Schläge ab, treiben viele von ihnen aus dem Land. Wir schlagen sie ziemlich beständig in vieler Hinsicht. Ich würde sagen, sie sind aus dem Spiel.
- Aber, Mr. Helpman, die Bombenkampagne ist jetzt schon in ihrem 13. Jahr.
- Anfängerglück!"

💬 "Entschuldigen Sie, ich bin ein bisschen pedantisch, was Formulare angeht! Wo würden wir denn hinkommen, wenn wir uns nicht an die korrekten Verfahren hielten?"

💬 "Das hier .. ist die Quittung für ihren Mann, und das .. ist meine Quittung für Ihre Quittung."

💬 "Vergessen Sie Ihre Quittung nicht..."


Noch mehr Filmzitate