The-Fan.Net LOGO

Die Unbestechlichen - The Untouchables

Die Unbestechlichen - The Untouchables
Bewertung:
75. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 75)
Humor: 22%22%
Action: 56%56%
Spannung: 66%66%
Erotik: 2%2%
Anspruch: 55%55%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

Film bewerten
OT: The Untouchables
Thriller
USA 1987
Regie: Brian De Palma
Buch: David Mamet, Oscar Fraley, Eliot Ness (Roman)
Musik: Ennio Morricone, Ruggero Leoncavallo
Produzent: Art Linson
Darsteller: Kevin Costner, Sean Connery, Charles Martin Smith, Andy Garcia, Robert De Niro, Richard Bradford, Jack Kehoe, Brad Sullivan, Billy Drago, Patricia Clarkson, Vito D'Ambrosio, Steven Goldstein, Peter Aylward, Don Harvey, Robert Swan, John J. Walsh, Del Close, Colleen Bade, Greg Noonan, Sean Grennan, Larry Viverito Sr., Kevin Michael Doyle, Mike Bacarella, Michael P. Byrne, Kaitlin Montgomery


Infos auf der FanSite

Kurzinhalt:
"The Untouchables" sind eine Sondereinheit von Polizei und Schatzamt, die im Chicago der dreißiger Jahre den Kampf gegen das Verbrecherimperium von Al Capone (Robert De Niro) führen. Es gelingt ihnen schließlich, diesen wegen Steuerhinterziehung zu überführen.

Die Unbestechlichen - The Untouchables (DVD)
mehr info hier
The Untouchables - Die Unbestechlichen (Special Edition)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von 8martin

Die glorreichen Vier
Der Film spielt während der Prohibition und thematisiert die Bekämpfung von Al Capone. Die Maskenbildner haben Robert de Niro so umgebaut, dass er dem König des Verbrechens sehr ähnlich sieht. Brian de Palma hat einen der spannendsten Polizeikrimis der Filmgeschichte gemacht. Bereits als Auftakt explodiert eine Bombe, die nicht nur schockiert, sondern später dramaturgisch ausgebaut wird. Sie verdeutlicht die gesamte Problematik. Das Besondere an diesem Film ist, dass die Spannung am Ende lange Zeit steigernd hochgehalten und so von Höhepunkt zu Höhepunkt weiterführt wird. Hier arbeitet die Technik perfekt mit Slomo und teilweise ohne Ton. Dabei macht de Palma eine Verbeugung vor Eisenstein. Erst die legendäre Szene im Bahnhof, dann der Prozess mit dem Austausch der Geschworenen und dann die Ausschaltung des Killers, den Billy Drago herrlich unsympathisch darstellt.
Auch die von Eliot Ness (Kevin Costner) zusammengestellte Vierergruppe ist hervorragend gecastet und zu recht prämiert. Da ist zunächst Jim Malone (Sean Connery), der erfahrene Polizist, mit einem für ihn ungewöhnlichen Ende. Andy Garcia (George Stone) verkörpert eindrucksvoll den Nachwuchs und Charles Martin Smith (Oscar Wallace) macht den Spezialisten für die doppelte Buchführung, der mit einer Pumpgun eigentlich wenig anfangen kann.
Dazu kontrastiert Al Capone nicht nur als eigenhändiger Mörder, sondern brilliert vor der Presse, die ihn so verehrt, als Geschäftsmann mit der berühmten ‘Weißen Weste‘.
Es gibt Starbesetzung mit Riesenspannung. Dabei ist der Film knallhart und zugleich emotional persönlich. Hier wäre Costners Ehefrau Catherine (Patricia Clarkson) zu erwähnen. Sie hält sich unaufdringlich im Hintergrund, setzt aber Akzente.
Die Entspannung nach dem Finale ist auch nicht unwichtig. Und ein Joke am Ende: Ness von einem Reporter gefragt: ‘die Prohibition soll aufgehoben werden. Was werden sie tun?‘ Antwort ‘Wahrscheinlich einen trinken‘. Immer wieder packend.
Ennio Morricone für den Score verantwortlich und David Mamet für das Drehbuch passen in das Ensemble der Giganten.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Eine peinliche Lücke geschlossen, denn bis gestern hatte ich den Film noch nicht gesehen.
Aber auf Anhieb sehr weit oben eingestiegen bei meinen Lieblingsfilmen. Die Story die sich nicht an Fakten hält sondern ein Großstadtwestern daraus macht bringt einen Film zustande der in keinster Weise langweilig wird, dafür bleibt gar keine Zeit. Dazu De Palmas Auge für Bildkompositionen, Morricone's Musik, Armani's Kostümdesign und auch die Kamera lassen technisch und optisch keine gravierenden Mängel zu. Bei den Darstellern überzeugen vor allem Connery und De Niro, Martin Smith kann auch noch recht viel aus der kleinen Rolle rausholen aber Garcia ist eigentlich nur ein Sidekick der gut schießen kann, denn viele Dialogzeilen hat er nicht. Costner empfinde ich irgendwie immer wie eine Schlaftablette in diesem Film zwar nicht so schlimm, hätte da lieber Mickey Rourke oder so gesehen.

📝 geschrieben von stefan

Und Sean Connery mochtest du in diesem Film auch nicht?? Ich fand ihn glänzend in dem Film.

Gruß, Stefan

📝 geschrieben von ilpadrino

diesen Film habe ich mir im Sommer angeschaut und war von den Szenen mit RObert De Niro begeistert sonst war der Film nicht so toll aber sehenswert

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Die Unbestechlichen - The Untouchables"

💬 "Das Leben geht weiter!! Von einem Mann , der was werden will , erwartet man den nötigen Enthusiasmus!"

💬 "Du kommst mit freundlichen Worten und einer Waffe weiter als nur mit freundlichen Worten.!"

💬 "Du hast nur eine große Klappe und 'ne Polizeimarke.!"

💬 "Hat es sich ungefähr so angehört?"

💬 "Als Schmuggeln empfinden's die einen, als Fürsorge empfinden's die Anderen."


Noch mehr Filmzitate aus diesem Film...