The-Fan.Net LOGO

Pearl Harbor (2001)

Pearl Harbor (2001)
Bewertung:
Humor: 1%1%
Action: 59%59%
Spannung: 38%38%
Erotik: 17%17%
Anspruch: 21%21%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

OT: Pearl Harbor (2001)
Kriegsfilm
USA 2001
Regie: Michael Bay
Buch: Randall Wallace
Musik: Hans Zimmer, Klaus Badelt
Produzent: Jerry Bruckheimer
Darsteller: Ben Affleck, Josh Hartnett, Kate Beckinsale, Cuba Gooding Jr., Jon Voight, Alec Baldwin, Tom Sizemore, William Lee Scott, Ewen Bremner, Jaime King, Catherine Kellner, Jennifer Garner, Dan Aykroyd, Colm Feore, Cary-Hiroyuki Tagawa, Jesse James, William Fichtner, Graham Beckel, Kim Coates, Glenn Morshower, Leland Orser, Michael Shannon (1)


Kurzinhalt:
Rafe und Danny sind von Kindesbeinen an die besten Freunde. Das Fliegen ist für die beiden Piloten der U.S.Army die große Leidenschaft. Als Rafe sich als Freiwilliger zu einem waghalsigen Kommando meldet, lässt er nicht nur seinen besten Freund zurück, sondern auch seine große Liebe, die hübsche Krankenschwester Evelyn. Das paradiesische Leben auf Hawaii hat für Evelyn und Danny jäh ein Ende als die Nachricht eintrifft, Rafe sei gefallen. Über ihren gemeinsamen Kummer kommen sich Evelyn und Danny näher und aus Freundschaft wird Liebe. Da steht plötzlich Rafe vor der Tür! Die Lage droht zu eskalieren, doch als der Angriff Japans auf Pearl Harbor erfolgt, nimmt das Schicksal für die drei eine völlig neue Wendung...

Pearl Harbor (2001) (DVD)
mehr info hier
Pearl Harbor (2001) [Blu-ray]
mehr info hier
Pearl Harbor (2001) (Amazon Video)

mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Nationalistische Kriegs-Schmonzette

Nach den ersten 90 Minuten wecken uns die Pyrotechniker wieder auf. Es kracht nun und knallt, dass der Bildschirm qualmt. Die Handkamera zeigt wie immer verwackelte Bilder. Wunderschöne rot-gelb-schwarze Explosionen sind zu sehen. Eine Materialschlacht der Extraklasse. Fast hätte man die Lovestory vergessen. Dann gewinnen die beiden Freunde die Luftschlacht über Hawaii im Alleingang und spenden auch noch Blut hinterher.
Aber sie haben nicht nur im Krieg gekämpft, sondern auch noch um dieselbe Frau. Nach der Schlacht drücken Choralgesänge aufs Gemüt. Und es gibt noch einen geheimen Auftrag! Einer fällt, der andere kriegt die unentschlossene Frau inklusive Kind vom anderen. Unglaublich! Wir werden aber nicht entlassen, bevor man uns versichert, dass die Amerikaner die Größten sind – eigentlich unbesiegbar wie ihr früherer Präsident George W. Bush.

📝 Rezension geschrieben von Terminator

Ich konnte dem Film auch nicht wirklich viel abgewinnen. Wieder einmal wurde ein "Einzelschicksal" in ne tragische Liebesgeschichte gepackt. Aussen vor bleiben die katastrophalen Folgen der Atomwaffeneinsätze "Hiroshima" und "Nagasaki" In meinen Augen ist der Film fast schon ein bisschen zynisch im Angesicht des Leids das daraus folgte. - Und an denen Heute noch viele tausend Menschen zu leiden haben.

Die Idee mit den Spenden ist gar nicht mal so schlecht.

📝 Rezension geschrieben von corlade

jetzt muss ich meinen ärger über diesen film doch mal luft machen....

ein film, der sich "Pearl Harbor" nennt, sollte doch eigentlich den minimalanspruch haben, sich an seine historische vorlage zu halten, schliesslich hatte das damalige ereigniss weltpolitische folgen wie kaum ein anderes des letzten jahrhunderts! doch ausser den sehr oberflächlichen darstellungen des luftangriffs und minimalrecherchen der vorbereitung desselben hat dieser schund überhaupt nichts mit den wahren ereignissen zu tun! wobei die besetzung mit b- oder c-klasseschauspielern noch das geringste "vergehen" ist!(schlimm genug!)
ich würde zu gerne mal wissen, ob die produzenten, drehbuchautoren oder der regisseur für diese hahnebüchende story verantwortlich ist/sind und sie sich eigentlich nicht schämen, ein solches historisches ereigniss so "vergewaltigt" und ohne respekt lächerlich gemacht zu haben!
natürlich hat das medium film die künstlerische freiheit seiner interpretationen, aber bei historischen ereignissen sollte nicht alles erlaubt sein dürfen!
ausser dem 40-50minütigem pyrotechniker-spektakel, welches technisch gesehen beeindruckend war, gehört dieser film unter dem aspekt der vorgabe seines titels in die tonne gekloppt und als "unbedingt zu meiden" einzustufen!
jeder penny, der damit umgesetzt wurde/wird, sollte gespendet werden!!!!!

📝 Rezension geschrieben von eisbaer

Ich hatte den Film -jetzt sage ich zum Glück - nicht im Kino gesehen. Ich hab mir die Kassette geliehen und muß sagen, das war eine große Enttäuschung!

Die Liebesgeschichte ist kitschig und langweilig. Die Action-szenen sind auch nicht das Wahre und dieser immer in solchen politikgesteuerten Hollywoodsproduktionen übertriebener Patriotismus läßt das Niveau tiefer als null sinken.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Pearl Harbor (2001)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate