The-Fan.Net LOGO

L.A. Crash (2004)

L.A. Crash (2004)
Bewertung:
91. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 91)
Humor: 12%12%
Action: 31%31%
Spannung: 65%65%
Erotik: 12%12%
Anspruch: 90%90%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

Film bewerten
OT: Crash (2004)
Episoden-Drama
USA 2004
Regie: Paul Haggis
Buch: Paul Haggis, Bobby Moresco
Musik: Mark Isham
Produzent: Don Cheadle, Paul Haggis, Mark R. Harris, Robert Moresco, Cathy Schulman
Darsteller: Brendan Fraser, Ludacris, Thandie Newton, Ryan Phillippe, Larenz Tate, Nona Gaye, Sandra Bullock, Don Cheadle, Matt Dillon, Jennifer Esposito, William Fichtner, Daniel Dae Kim, Terrence Howard, Michael Pena, Bahar Soomekh, Karina Arroyave, Tony Danza

Kinostart: 04-8-2005

Kurzinhalt:
Den explosiven Abschluss von dramatischen Stunden in L.A. bildet ein Autounfall. Zwei Schwarze klauen das Auto des Bezirksstaatsanwalts und seiner zickigen Frau, woraufhin dessen pseudo-liberale Fassade zu bröckeln beginnt. Andernorts lebt der verbitterte Polizist Ryan seinen Fremdenhass aus, indem er bei einer Routinekontrolle eine Schwarze befummelt. Der junge Latino Daniel gerät mit einem iranischen Ladenbesitzer aneinander und Polizist Graham muss sich eigene Schwächen eingestehen. Alle treffen sich irgendwann wieder…

L.A. Crash (Director's Cut, 2 DVDs) (Steelbook)
>DVD bestellen<

Studio: Universum Film
Sprache: Deutsch DD 5.1, Englisch DD 5.1
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Laufzeit: 112 min.
FSK: 16
Ländercode: 2
Extras: Laufzeit 80 Minuten
 • Audiokommentare
 • Making Of
 • Behind The Scenes
 • 2 Musikvideos
 • Dokumentation über LA

Erscheinungstermin:16. Oktober 2006




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Von Vorurteilen umgeben
Der Film beleuchtet das Phänomen Rassismus von mehreren Seiten. Ein packender Bilderbogen zeigt uns einen kleinen Lebensabschnitt von einem Dutzend Figuren, die alle irgendetwas mit einander zu tun haben. Und um das zu bemerken müssen sie ihren eigenen Dunstkreis verlassen und in irgendeiner Weise mit anderen kollidieren, sagt einer. Drum der Titel! Obwohl es mit einem Unfall anfängt und auch so endet. Neben Zynikern und Frustrierten, neben Illegalität und Aggression, Morddrohungen und Prügeleien sieht man aber auch wie sich Kinder hingebungsvoll um ihre alten Eltern kümmern. Und man beginnt zu verstehen, warum der eine so handelt und nicht anders. Die Story um Matt Dillon ist besonders gelungen, nicht nur weil er vom Saulus zum Paulus wird, sondern wegen der Beziehung zu seinem Vater. Intelligent und ergreifend gemachter Film, bei dem nur auf die Dauer die immer wiederkehrenden Klangwellen und Chorgesänge nerven.

📝 geschrieben von *a.john

La Crash, dieser film muß man gesehen haben, in meiner dvd sammlung
Nr.1 von 500 Filmen

📝 geschrieben von Lakai

Guter Film, alles miteinander verknüpft. Merkwürdige Zufälle und Wendungen.

Krass fand ich auch die Szene mit dem Perser und dem Schloss Reparierer.

📝 geschrieben von Shining

Sehr gut aber kein Meisterwerk. Rassismus ,der durch oftmals durch Vorurteile entsteht ( die sich nicht bewahrheiten),wird in dem Film thematiesiert. Der Film besteht aus vielen unerwarteten Wendungen, die mit der Zeit aber leider vorhersehbar werden. Das macht den Film aber keineswegs schlecht. Ganz im Gegenteil wird damit durchleuchtet das oftmals nur Wunder gegen diese vorurteilhafte Gesellschaft helfen. Don Cheadle, Thandie Newton und Matt Dilon gefallen mit persönlich am besten. Überrascht hat mich die gute Leistung von Ludacris, der beweist das er auch schauspielern kann.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "L.A. Crash (2004)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate