The-Fan.Net LOGO

Die Faust im Nacken

Die Faust im Nacken
Bewertung:
21. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 21)
Humor: 6%6%
Action: 42%42%
Spannung: 61%61%
Erotik: 9%9%
Anspruch: 61%61%
Gesamtbewertung:
Meisterwerk!
Meisterwerk!

OT: On The Waterfront
Krimi
USA 1954
Regie: Elia Kazan
Buch: Malcolm Johnson, Budd Schulberg
Musik: Leonard Bernstein
Produzent: Sam Spiegel
Darsteller: Marlon Brando, Lee J. Cobb, Eva Marie Saint, Karl Malden, Rod Steiger, Pat Henning, Leif Erickson, James Westerfield, Rudy Bond, Martin Balsam, Fred Gwynne, Michael V. Gazzo


Infos auf der FanSite

Kurzinhalt:
New Yorker Hafen: Ex-Boxer Terry Malloy (Marlon Brando) gerät in die finsteren Machenschaften des Gewerkschaftsbosses Johnny Friendly (Lee J. Cobb) und verschuldet ungewollt den Mord an einem Dockarbeiter. Durch die Hilfe von Pater Barry (Karl Malden), und die Liebe zu Edie (Eva Marie Saint), kann sich Terry aus dem Gewerkschaftsmafia-Milieu befreien.


<<hier>>

Allgemeine Informationen:
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Darsteller: Marlon Brando Lee J. Cobb
Regie: Elia Kazan

Infos zu diesem Titel
• Sprachen: Deutsch (Mono) Englisch (Mono) Französisch (Mono) Spanisch (Mono) Italienisch (Mono)
• Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Arabisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Icelandic, Portugiesisch, Griechisch, Hebräisch, Spanisch, Italienisch, Bulgarisch, Türkisch
• Bildformat: 4:3
• HiFi Sound, Dolby, PAL
• Laufzeit: 103 Minuten
• DVD Erscheinungstermin: 6. Dezember 2001
• Produktion: 1954

DVD Features:
• verschiedene Trailer, Interview mit dem Regisseur, Filmdokumentation, Fotogalerie, Filmkommentar: Kritiker/Autor, Biograph, Filmographien von Schauspieler, Regisseur, Autor



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Liebe zwischen Meucheln und Moral

Nicht nur die hervorragenden Schauspieler allen voran Marlon Brando, auch nicht die spannende Story machen den Reiz dieses über 50 Jahre alten Film aus, sondern das zeitlose Thema: die Gier nach Macht und Geld. Gerade jetzt wieder ein brisantes Thema.
Die knallharte s/w Fassung beeindruckt durch die geballte Dramatik, in der sowohl Platz ist für eine wenn auch nur ansatzweise gefühlvolle Lovestory, der die Erfüllung im Film versagt bleibt, als auch für die Symbolik der Tauben, die sich durch den ganzen Film zieht. Es ist außerdem ein positives Beispiel für die Übertragung des Titels ins Deutsche; eigentlich “Hafenkante“. Die ’Faust im Nacken’ hingegen umfasst das ganze Spektrum dieses Melodrams viel besser

📝 Rezension geschrieben von GM00137

Ein toller Film.
Die Szene zwischen Terry und seinem Bruder Charly ging in die analen der Filmgeschichte ein. Sogar Robert de Niro zitiert in "Wie ein wilder Stier" aus dieser Szene..."Du hättest auf mich aufpassen müssen, Charlie - du warst mein Bruder!"
Einfach genial...

Noch eine Info am Rande: Der Schauspieler Lee J. Cobb (spielt den korrupten Gewerkschaftsboss Johnny Friendly), spielte Jahre später (1973) in "Der Exorzist" den Polizisten William Kinderman und macht dort auch eine Anspielung an diesen Film. Er spricht zu Jason Miller (spielt den Pfarrer Damien Karras) und meint, dass dieser ihn an den jungen Marlon Brando in "Die Faust im Nacken" erinnere....

Eine nette Hommage an den Film!! ......

📝 Rezension geschrieben von Donnie Brasco

Ich habe den Film vorgestern bekommen und ihn mir sofort angesehen.
Eins im Voraus - Dieser Film ist ein Meisterwerk der Filmgeschichte soviel dazu. Er hat mir sehr gut gefallen. Mir ist aufgefallen, dass es doch große Unterschiede zwischen den 50er Jahre Filmen und den aktuellen gibt.
Die Schauspielerei ist viel theatralischer dargestellt.

Der Film ist zwar sehr spannend aber auch sehr sozialkritisch, da
es in dem Film ja um die harten, brutalen Bedingungen in den damaligen Häfen geht.

Zu Marlon Brando muss ich sagen, dass er sich den Oscar durch und durch verdient hat. Einfach nur Klasse! Sein Method Acting ist göttlich.

Meine Lieblingsszene, die ich mir mindestens 4,5 nacheinander angeschaut habe, ist die "Contender" Szene (die im Auto), als Terry mit seinem Bruder Charlie redet..."It wasn't him charlie, it was you!"

Alleine schon wegen dieser Szene, hat sich der Kauf gelohnt!

📝 Rezension geschrieben von aziatic

Ich habe mir die DVD heute zugelegt und den Film auch ein Paar Stnden danach geguckt. Und das auf einem Beamer (Der ist leider nur ausgeliehen, also muss der am Sonntag wieder weg :( )
Auf jeden Fall, dieser Film ist klasse! Es stimmt einfach alles in dem Film.
Die Geschichte ist sehr gut und gibt auch viel zum Nachdenken mit. man könnte auch durchaus sagen, dass manche Situationen auf heute bezogen noch aktuell sind.
Brando spielt...wie auch nicht anders erwartet.... TOLL! Den Oscar hat er sich da wirklich verdient. Die anderen Rollen sind meiner Meinung nach auch sehr gut besetzt.
Ich fange mich langsam mehr und mehr für schwarz/weiß Filme zu interessieren

Die DVD ist auch gut gelungen, gibt einige interessante Special Features.

Müsste den Film demnächst wieder gucken, wird sicher zu meiner Favoriten-Liste hinzugefügt

R.I.P. Marlon Brando

Fazit: MEISTERWERK!

📝 Rezension geschrieben von Donnie

Ein absolut spannender Film mit einem toll agierenden, jungen Marlon Brando!!! Ein sehr empfehlenswerter Film, auch die Nebenrollen sind gut besetzt.
Auf jeden Fall sich ihn anschauen und die gute Story genießen.
Ciao, Donnie.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Die Faust im Nacken"

💬 "Wir sind Reisende in Blei."

💬 "I wanna know who killed my brother"

💬 "Ich hätte was werden können, zumindest ein klasse Boxer. Und was bin ich geworden? Ein gemeiner Lump, und wer ist dran schuld? Niemand anders als du."

💬 "Jetzt kriegst du wohl wieder deine Heilsarmee-Tour. Die Nummer kenn ich schon, du und dein gutes Herz. Eines Tages wird er auch hier ins Haus geschleppt, wie dieser Wurf Katzen, die du auf der Straße aufgelesen hast. Und die einzige, die du davon behalten hast, hat sechs Zehen und schielt um sechs Ecken."

💬 "People from Poland are Poles not Pollacks!"


Noch mehr Filmzitate aus diesem Film...