The-Fan.Net LOGO

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
Bewertung:
Humor: 15%15%
Action: 40%40%
Spannung: 40%40%
Erotik: 5%5%
Anspruch: 25%25%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

OT: Eragon
Fantasyaction
USA 2006
Regie: Stefen Fangmeier
Buch: Peter Buchman, Lawrence Konner, Christopher Paolini, Mark Rosenthal
Musik: Patrick Doyle
Produzent: John A, John Davis, Wyck Godfrey, Adam Goodman, Chris Symes
Darsteller: Edward Speleers, Djimon Hounsou, Jeremy Irons, John Malkovich, Robert Carlyle, Gary Lewis, Alun Armstrong, Ágnes Bánfalvy, Jaymes Butler, Caroline Chikezie, Christopher Egan

Kinostart: 14.12.2006
Homepage

Kurzinhalt:
In dem epischen Fantasy-Adventure ERAGON, das auf dem Roman-Bestseller von Christopher Paolini beruht, ist Sienna Guillory als die Elfe Arya zu sehen. Sie rettet das letzte Drachenei vor dem bösen Herrscher Galbatorix (gespielt von John Malkovich), indem es in die Hände des jungen Eragon (Ed Speleers) gelangt. Gemeinsam mit dem jungen Helden und dessen Drachen Saphira versucht sie die Legende der Drachenreiter zu bewahren...

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (Special Edition, 2 DVDs im Steelbook)
>DVD bestellen<

Studio: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Disk 1: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Türkisch Disk 2: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Spanisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
Audio: Deutsch 5.1 DTS, Deutsch 5.1 Dolby Digital, Englisch 5.1 Dolby Digital
Bildformat: 16:9, 2.35:1
Laufzeit: 99 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Extras:
 • Disc 1
· Audiokommentar von Regisseur Stefen Fangmeier
· Unveröffentlichte Szenen
 • Disc 2
· Die Einwohner von Alagaesia
· Verschiedene Hintergründe für das „Filmmenü“
· Original Storyboards
· Hintergründe (zum Erbe) der Trilogie: Die Magie von Eragon
· Featurette: Visions of Eragon
· Nicht verwendete Storyboards
· Interviews Ed Speelers & Christophe Paolini
· Geheimnisse von Alagaesia
· Animationsguide des Drachen Saphira
· Trailer
· Marketing Material (EPK)

Erscheinungstermin: 19. April 2007


Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (Einzel-DVD)
>DVD bestellen<

Studio: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Türkisch
Audio: Deutsch 5.1 DTS, Deutsch 5.1 Dolby Digital, Englisch 5.1 Dolby Digital
Bildformat: 16:9, 2.35:1
Laufzeit: 99 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Extras:
 • Audiokommentar von Regisseur Stefen Fangmeier
 • Unveröffentlichte Szenen

Erscheinungstermin: 19. April 2007



📝 Rezension geschrieben von DerPsycho

Ich habe mit den Film auch mal angesehen und bin etwas zwiegespalten. Einige Dinge haben mir recht gut gefallen. Der Erzählstrang lässt auf einen sich lohnenden Stoff schließen (ich denke, ich werde bald auch mal einen Blick auf die Bücher werfen) - macht Lust auf mehr und Robert Carlyles böse Darstellung des Schattens fandich auch sehr gut. Aber der Film ist einfach viel zu kurz für diesen Stoff und lässt keine Zeit, um sich länger mit den Charakteren aufzuhalten. Auch die Entwisklung Eragons wirkt durch die kurze Zeit unrealistisch. Innerhalb einer Stunde entwickelt er sich vom einfachen Bauernjunge zum mächtigen Drachenreiter. Dadurch geht auch viel von der Faszination verloren.
Im Moment würde ich den Film als ganz ok bis durchschnittlich bewerten, genaueres würde ich aber erst sagen könne, wenn ich das (wahrscheinlich) bessere Buch gelesen habe. Anscheinend soll im Vergleich auch vieles abgeändert worden sein...

📝 Rezension geschrieben von GM00156

Ich habe das Buch nicht gelesen und bin ohnehin kein Freund von Fantasy-Filmen.
Aber dieser hier war wirklich in Ordnung. Zweifellos gut besetzt und mit einer guten Mischung der Lichtverhältnisse. Die Monster waren nicht zu grausam und die Geschichte ist nicht zu haarsträubend. Tolle Landschaften und ein sehr niedlicher Drache.
John Malkovich war leider sehr wenig zu sehen, aber Jeremy Irons und ganz besonders Robert Carlyle waren großartig.
Die Fluganimationen waren sehr fein herausgearbeitet und ich musste dabei an Fuchur denken. Solch ein Transportmittel wünscht man sich.
Diesen Film kann man sich auch anschauen, wenn man das Buch nicht kennt, aber diejenigen, welche das Buch kennen, waren oft sehr unzufrieden über die Kürzungen. Entweder man hat einen schönen knackigen, nicht zu langen Film oder man kommt an HdR-Längen heran. Ich bevorzuge dann das Erstere.

📝 Rezension geschrieben von Kruemel

Also, ich fand den Film wirklich nett. Leider war John Malcovich nicht so oft zu sehen, aber ich fand Edward Speleers, der den Eragon gespielt hat, ganz vielversprechend.
Ansonsten merkt man einfach, dass Paolini einfach noch sehr jung ist, denn er beschränkt sich auf einen Erzähl- und Handlungsstrang, da würde ich mir einfach mehr wünschen. Aber ansonsten würde ich sagen: ein schöner Familienfilm.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate