The-Fan.Net LOGO

Bus Stop (1956)

Bus Stop (1956)
Bewertung:
Humor: 20%20%
Action: 40%40%
Spannung: 80%80%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 70%70%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: Bus Stop (1956)
Komödie/Liebesfilm
USA 1956
Regie: Joshua Logan
Buch: George Axelrod, William Inge
Musik: Alfred Newman, Cyril J. Mockridge
Produzent: Buddy Adler
Darsteller: Marilyn Monroe, Don Murray, Arthur O'Connell, Betty Field, Eileen Heckart, Robert Bray, Hope Lange, Hans Conried, Max Showalter, Linda Brace, Budd Buster


Kurzinhalt:
Ein in der Liebe unerfahrener Cowboy, beim Rodeo in der Stadt auf Brautschau, verfällt dem Sex-Appeal einer zweitklassigen Barsängerin und umwirbt sie mit soviel echtem Gefühl, daß er sie zur Frau gewinnt. Filmisch überzeugende Adaption eines Broadway-Erfolgs von William Inge mit erotischer Atmosphäre, Komik, Gefühl und Marilyn Monroes unwiderstehlicher "Verkörperung" der weiblichen Hauptrolle.

Bus Stop (1956) (DVD)
mehr info hier
Bus Stop (1956) [Blu-ray]
mehr info hier

Sexsymbol, Filmikone und Legende: Marilyn Monroe fasziniert bis heute die Generationen. Diese Kollektion präsentiert 14 ihrer schönsten Filme, darunter „Niagara“, „Bus Stop“, „Blondinen bevorzugt“.

Marilyn Monroe Collection (14 DVDs) >DVD bestellen<

Das verflixte 7. Jahr“ (1955) oder „Manche mögen‘s heiß“ (1959) machten Marilyn Monroe zu einer der begehrtesten Schauspielerinnen der Traumfabrik. Insgesamt wurde sie dreimal mit dem Golden Globe ausgezeichnet, davon zweimal in der Kategorie „World Film Favorite Female“. Mit unverwechselbaren Filmen wurde sie zur Ikone der 50er Jahre. Diese Sammlung zeigt die einzigartige Wandlungsfähigkeit dieser Schauspielerin, die in jedem Genre überzeugte und faszinierte. Diese Edition enthält auch ihren letzten, unvollendeten Film „Something‘s Got To Give“.

Studio: 20th Century Fox Home Entertainment
Laufzeit: ca. 1380 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Filme:
 • Something‘s got to give
 • Misfits
 • Machen wir‘s in Liebe
 • Manche mögen‘s heiß
 • Bus Stop
 • Das verflixte 7. Jahr
 • Fluss ohne Wiederkehr
 • Blondinen bevorzugt
 • Wie angelt man sich einen Millionär
 • Niagara
 • Liebling, wir werden jünger
 • Versuchung auf 809
 • Wir sind gar nicht verheiratet!
 • There‘s no business like show business


Erscheinungstermin: 22. Mai 2009




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Der Cowboy & die Sängerin
Für Fans von Marilyn Monroe ist dieser Klassiker ein absolutes Non-Plus-Ultra. Für die übrigen Zuschauer eine Perle der Schauspielkunst.
Selten ist eine emotionale Berg- und Tal Fahrt von dieser Intensität auf der Leinwand zu sehen.
Die etwas abgetakelte Sängerin Cherie (Marilyn Monroe) einer Bar wird vom Cowboy Bo (Don Murray) stürmisch verehrt. In seinem stürmischen Überschwang und jugendlichem Leichtsinn, will er sie gleich heiraten. Doch sie hält ihn für einen ungehobelten Kotz und Hinterwäldler, der kein Benehmen hat, nennt ihn ‘einen besoffenen Esel‘.
Wegen heftigen Schneefalls müssen beide in einer Bus Station eine Rast einlegen. Die übrigen Reisenden nehmen vollen Anteil an den Liebesproblemen der beiden. Wirtin Grace (Betty Field) sorgt für das leibliche Wohl, Elma (Hope Lange) steht Cherie beratend zur Seite, wenn sie sich mal aussprechen muss.
Vor allem Marilyn Monroes äußerst sensibles schauspielerisches Talent bewirkt hier knisternde Spannung und verdeutlicht die Glut unter der Asche. Sie ist ja eigentlich auf der Flucht vor dem lärmenden Krawallnik Bo, doch wenn er vom stämmigen Busfahrer Carl (Robert Bray) verprügelt wird (seltener Boxkampf bei Schneefall), fühlt sie jeden Schlag mit ihm mit. Schuld daran ist ihre Genese. Unsichere Blicke sowie hilflose Ratlosigkeit sind hier die ganz feinen emotionalen Fäden zwischen den Figuren. Und Bos Wandlung läuft über Scham, und Furcht vor Gesichtsverlust bis zum Gradestehen vor sich selbst. Als er am nächsten Morgen überraschende Einsichten zeigt, sich sogar entschuldigt, öffnet Cherie ihm bedingungslos ihr halbverschlossenes Herz.
Bewegend und ehrlich und am Ende sogar noch ein Hauch Melodramatik.

📝 geschrieben von Nachtfalter

Eine Komödie, die zugleich berührt.
Ein junger Cowboy findet die große Liebe seines Lebens, die Sängerin Cherie. Obwohl sie größtmöglichen Widerstand gegen seinen Plan zu heiraten aufbringt, läßt er sich nicht beirrten.
Stur wie ein junger Bulle und verfolgt er dieses Ziel.

Marilyn Monroe hat hier eine großartige schauspielerische Leistung vollbracht!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Bus Stop (1956)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate