The-Fan.Net LOGO

Der Kuss vor dem Tode (1991)

Der Kuss vor dem Tode (1991)
Bewertung:
Humor: 10%10%
Action: 55%55%
Spannung: 95%95%
Erotik: 15%15%
Anspruch: 75%75%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

Film bewerten
OT: A Kiss Before Dying (1991)
(Ein Kuß vor dem Tode)
Thriller
USA 1991
Regie: James Dearden
Buch: James Dearden, Ira Levin (Roman)
Musik: Howard Shore
Produzent: Robert Lawrence
Darsteller: Matt Dillon, Sean Young, James Bonfanti, Sarah Keller, Martha Gehman, Max von Sydow, Lia Chang


Kurzinhalt:
Jonathan Corliss hat nur ein Ziel: reich und mächtig zu werden. Er heiratet Ellen Carlsson, die Tochter des schwerreichen "Kupferbarons" Thor Carlsson. Keiner ahnt, daß hinter der liebenswürdigen Maske des neuen Familienmitgliedes der Tod lauert. Denn Jonathan ist nicht der, für den er sich ausgibt. Und jeder, der der Wahrheit ein bißchen zu nahe kommt, muß dafür mit dem Leben bezahlen...

Der Kuss vor dem Tode - Der Film

Matt Dillon und Sean Young spielen ihre Rolle mit Bravour und bewegen sich im Rahmen dieser clever umgesetzten Neuverfilmung des 1954er Krimi-Klassikers von den romantischen Liebeleien einer jungen Beziehung zu einem packenden Katz-und-Maus-Spiel. Spannend bis zur letzten Minute mit gekonnt integrierten Schockmomenten und einer lobenswerten Kamerarbeit. Krimi- und Psychothriller-Fans werden gleichermaßen ihre Freude daran haben.

Thriller Box, Vol. 1 [2 DVDs] (2 DVDs)
>DVD bestellen<

Das Kabinett des Schreckens (1981)
Zwei Pärchen (u. a. E. Berridge, C. Huckabee) vergnügen sich auf dem Rummel und lassen sich über Nacht in der Geisterbahn einsperren. Doch der Sohn des Betreibers hat gerade einen Mord begangen und denkt, die Kids hätten etwas gesehen.
USA 1981, FSK 16, ca. 84 Min.

Der Kuss vor dem Tode (1991)
Jonathan (Matt Dillon) ist jedes Mittel recht, um in die „Bessere Gesellschaft“ aufzusteigen. Er will die Industriellen-Tochter Dory (Sean Young) heiraten, doch die will nicht - und muss dafür sterben.
GB 1991, FSK 12, ca. 89 Min.

Pontypool - Radio Zombie
Ein Virus verwandelt die Menschen in Pontypool in Zombies. Nur ein Radiomoderator (Stephen McHattie) kann sich in seinem Sender verschanzen. Doch die Zombies machen Jagd auf ihn.
Kan 2008, FSK 16, ca. 96 Min.

Jericho Mansions
Eine illustre Hausgemeinschaft, fast wie in „Delicatessen“ - verschroben, geheimnisvoll und bizarr. Eine trickreiche Kamera, die die Bewohner durch hohle Wände erforscht.
GB/Kan 2003, FSK 16, ca. 92 Min.

Studio: MIG Filmgroup
Sprache: Deutsch (DD 2.0)
Untertitel: Keine
Bildformat: 2.35:1, 16:9
Laufzeit: ca. 361 Min.
FSK: 16
Ländercode: 2
Extras:
 • Wendecover

Erscheinungstermin: 05. April 2012

Der Kuss vor dem Tode (DVD)
>DVD bestellen<

Ihn zu lieben war einfach, ihm zu vertrauen war tödlich!
Das gelungene Remakedes Klassikers von 1956. Mit Weltstars wie Max von Sydow (James Bond), Matt Dillon (Drugstore Cowboy) und Sean Young (Blade Runner). Zum ersten Mal auf DVD!

Studio: MIG Filmgroup
Sprache: Deutsch (DD 2.0), Englisch (DD 5.1), Englisch (DD 2.0)
Untertitel: Keine
Bildformat: 1.85:1, 16:9, anamorph
Laufzeit: ca. 90 Min.
FSK: 16
Ländercode: 2
Extras:
 • Trailershow

Erscheinungstermin: 11. August 2011




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von 8martin

Matt als Mörder
Schon der Roman von Ira Levin war hanebüchen und völlig daneben, voller Ungereimtheiten und absolut spannungsfrei, von der moralischen Warte aus betrachtet eher fragwürdig. Es war vielleicht in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts ein Markt für so eine Geschichte vorhanden: sozialer Aufstieg durch mehrere Morde und Robert Wagner war damals als Frauenmörder wirklich klasse, aber wieso James Dearden den jetzt nochmals verfilmt hat, weiß der Himmel. Matt Dillon spielt den Sozialkiller emotions- und lustlos. Nur ganz kurz wird die Spannung zwischen ihm und der einen noch lebenden Carlsson-Tochter mal erahnbar, versinkt aber schon bald in unlogischen Situationen, die wohl für Überraschung sorgen sollten. Selbst der große Max von Sydow als Großunternehmer Thor Carlsson wirkt wie eine aufgezogene Marionette: stocksteif, ein lebender Untoter. Besonders das sich entscheidend ändernde Verhalten der einen noch lebenden Zwillingsschwester (farblos Sean Young) löst Kopfschütteln aus. Und bei dem Schluss kann man höchstens noch über den Güterzug als Mörder, der die Aufschrift Carlsson trägt schmunzeln. Ein Remake, das die Welt nicht braucht. K.V.

📝 geschrieben von Diamant

Matt Dillon spielt hier die Rolle toll.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Der Kuss vor dem Tode (1991)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate