The-Fan.Net LOGO

Casanova (2005)

Casanova (2005)
Bewertung:
Humor: 38%38%
Action: 44%44%
Spannung: 34%34%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 46%46%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

Film bewerten
OT: Casanova (2005)
Drama
USA 2005
Regie: Lasse Hallström
Buch: Michael Cristofer, Jeffrey Hatcher
Musik: Alexandre Desplat
Produzent: Mark Gordon, Leslie HollBetsy Beers
Darsteller: Heath Ledger, Sienna Miller, Jeremy Irons, Oliver Platt, Lena Olin, Omid Djalili, Stephen Greif, Ken Stott, Helen McCrory, Leigh Lawson, Tim McInnerny, Charlie Cox, Natalie Dormer, Philip Davis, Paddy Ward

Kinostart: 09-2-2006

Kurzinhalt:
Venedig, 18. Jahrhundert. Der junge, charmante Giacomo Casanova ist als unwiderstehlicher Verführer berühmt und berüchtigt. Mit größter Raffinesse erobert er jedes weibliche Herz und macht selbst vor Klostermauern nicht halt. Eines Tages passiert jedoch etwas Unvorhergesehenes: Casanova begegnet seiner großen Liebe. Doch die lässt den größten Liebhaber aller Zeiten abblitzen. Eine herbe Niederlage für den Frauenheld, der ab sofort nichts unversucht lässt, ihr Herz doch noch zu gewinnen. Ein heiteres Verwirrspiel beginnt - zwischen dem Reiz der Eroberung und der Macht echter Gefühle. Kann es sein, dass zum ersten Mal in seinem Leben Casanova verführt wird...?

Casanova (DVD)
Erscheinungstermin 22. Juni 2006
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Der brave Herr Neuhaus
Ein nicht ganz ernst gemeinter, prunkvoll ausgestatteter und prominent besetzter Kostümschinken. In der Reihe über den großen Frauenverführer ist dies wohl der prüdeste. In der erwarteten Richtung passiert nichts und man sieht auch nichts. Dafür setzt der Film mehr auf den Modus der Shakespeareschen Verwechslungskomödien und spielt mit falschen Namen. Es beginnt recht schwungvoll, erlahmt dann aber zusehends um am Ende nach ganz kurzem Spannungsaufbau in ein alle zufriedenstellendes Massenhappyend zu münden. Ähnlich wie in den Komödien des großen Briten. Manche Stellen der Dialoge sind aus der Jetztzeit und wirken unglaublich modern. Manche Slapsticks wirken etwas deplaziert, finden aber Gefallen. Na wenn’s sein muss: Spaß muss sein.

📝 geschrieben von Samtpfote

Venedig ist sicher trotzdem schön.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Samtpfote schrieb
Venedig ist übrigens sehr schön muss ich sagen.

Das war fast ausschließlich Studio .......

also die Albernheit des Plots ist okay aber nicht in Bezug auf so ein ernstes Thema wie Inquisition(Ausnahme ist bei Mel Brooks) und sonst einfach ein 08/15-Verlauf der nur durch die zwar ungeforderten aber locker spielenden Schauspieler

📝 geschrieben von Samtpfote

Ja und genau heute war das so. Also der Film ist wirklich sehr lustig und amüsant, auch die Musik passt immer genau dazu, ziemlich zakkig zum Teil. Aber etwas anders vorgestellt hab ich es mir glaub schon, etwas mehr Inhalt vielleicht. Es ist ein Film wo man sich nicht zu fest anstrengen muss, weil man sonst nicht mehr nach kommt und man kann sogar noch stricken neben bei. Nein, wirklich der Film ist sehr unterhaltsam. Hab mich etwas erschreckt über Oliver Platt, den hab ich noch so in Erinnerung aus Flatliners, das ist zwar schon lange her, doch da sah er doch noch sehr anders aus. Venedig ist übrigens sehr schön muss ich sagen.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Casanova (2005)"

💬 "Eine Novizin war sie wohl kaum!"


Noch mehr Filmzitate