The-Fan.Net LOGO

Rivalen unter roter Sonne

Rivalen unter roter Sonne
Bewertung:
Humor: 55%55%
Action: 65%65%
Spannung: 50%50%
Erotik: 15%15%
Anspruch: 80%80%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: Soleil Rouge
Western
Italien/Frankreich 1971
Regie: Terence Young
Buch: William Roberts,Denne Bart Petitclerc,Lawrence Roman
Musik: Maurice Jarre
Produzent: Ted Richmond
Darsteller: Charles Bronson, Toshiro Mifune, Alain Delon, Toshirdô Mifune, Ursula Andress, Capucine, Satoshi Nakamura, Lee Burton, Bart Barry, Bernabe Barta Barry, Antonio Margheriti, John Hamilton, Luc Merenda


Kurzinhalt:
Der Bandit Link und der Samurai-Krieger Kuroda jagen im Wilden Westen aus unterschiedlichen Motiven gemeinsam den Nobel-Gangster Gotch. Aus der anfänglichen Missachtung der beiden Outlaws erwächst bald eine Freundschaft und der Westerner lernt die Art des Samuraikampfes durchaus zu schätzen...

Rivalen unter roter Sonne (DVD)
Erscheinungstermin 18. Mai 2006
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Mit Colt und Schwert
Hier hat Altmeister Terence Young bewiesen, dass die Europäer auch ganz tolle Western drehen können. Das hier ist ein besonders Gelungener. Dazu standen ihm 4 Superstars zur Verfügung. Die kunstvoll aufgebaute und anhaltende Spannung bezieht der Film aus dem gegensätzlichen Nebeneinander von dem echten Cowboy Link (Charles Bronson) und dem Samurai Kuroda (Leinwandlegende Toshiro Mifume). Egal ob es um Kampftricks oder das Essen geht. Das allein ist schon Stoff genug für eine vergnügliche Unterhaltung. Allein für das wertvolle Samurai Schwert findet Link viele Bezeichnungen wie z.B. ‘langes Messer‘. Weitere witzige Dialoge geben Anlass zum Schmunzeln. (‘Der da hinten spricht Latein. Er wollte mal Priester werden‘) Oder wenn Link dem Samurai erklärt, wo beim Pferd vorne und wo hinten ist: Und der punktet, indem er Moskitos mit dem Messer in der Luft teilt: Anlass zum Hingucken gibt nicht die lüsterne Pepita (Capucine) sondern die Nutte Christina (Ursula Andress), die sich noch nie so freizügig gezeigt hat. Link meint zu ihr ‘Wenn du was essen willst, dann koch‘. Du lässt doch sonst nichts anbrennen‘.
Alle verfolgen Gauche, den Linkshänder, (Alain Delon) als schießwütiger Ganove. Fragt Bordellchefin Pepita Link, wie lang sie alle bleiben wollen. Antwort: ‘Bis Gauche kommt. Bis es ihn juckt.‘ Darauf Pepita mit einem Rippentriller für Link ‘Mich juckt es jetzt schon.‘
Als letzte Trumpfkarte zieht Young die Indianer. Sie liefern im tragischen Finale einen aufopferungsvollen Job im mannshohen Schilf. So bleiben nur Link und Christina übrig. Das teure Samurai Schwert, um das es u.a. hier eigentlich ging, hängt bedeutungslos an einer Fernmeldeleitung. Stets spannend mit Steigerungen.

📝 geschrieben von Freak

hört sich gut an ich werd mir den auch mal ansehen

📝 geschrieben von GM00524

Ja, einfach köstlich - alle drei

📝 geschrieben von Taxi Driver

WAS! der hat ihr noch gefehlt hatte gedacht den gibt es schon längst!
nobody du bist echt ein guter Transfer!
zum Film: natürlich grandios dieses Duell der beiden Beton Gesichter und mittendrin dieser lustige Mifune!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Rivalen unter roter Sonne"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate