The-Fan.Net LOGO

Das Leben der Anderen (2006)

Das Leben der Anderen (2006)
Bewertung:
5. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 5)
Humor: 27%27%
Action: 13%13%
Spannung: 83%83%
Erotik: 27%27%
Anspruch: 96%96%
Gesamtbewertung:
Meisterwerk!
Meisterwerk!

Film bewerten
OT: Das Leben der Anderen (2006)
Polit-Thriller
Deutschland 2006
Regie: Florian Henckel von Donnersmarck
Buch: Florian Henckel von Donnersmarck
Musik: Gabriel Yared
Produzent: Quirin Berg
Darsteller: Ulrich Mühe, Sebastian Koch, Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Thomas Thieme, Thomas Arnold, Hans-Uwe Bauer, Ludwig Blochberger, Matthias Brenner, Werner Dähn, Charly Hübner, Volkmar Kleinert, Herbert Knaup, Hinnerk Schönemann, Bastian Trost

Kinostart: 23.03.2006
Homepage

Kurzinhalt:
Ost-Berlin, November 1984. Fünf Jahre vor seinem Ende sichert der DDR-Staat seinen Machtanspruch mit einem erbarmungslosen System aus Kontrolle und Überwachung. Als Oberstleutnant Anton Grubitz (Ulrich Tukur) den linientreuen Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler (Ulrich Mühe) auf den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreyman (Sebastian Koch) und seine Lebensgefährtin, den Theaterstar Christa-Maria Sieland (Martina Gedeck), ansetzt, verspricht er sich davon einen Karriereschub. Immerhin stehen höchste politische Kreise hinter dem „operativen Vorgang“. Womit er nicht gerechnet hat: Das intime Eindringen in die Welt der Observierten verändert auch den Spitzel. Das Eintauchen in DAS LEBEN DER ANDEREN - in Liebe, Literatur, freies Denken und Reden - macht Wiesler die Armseligkeit seines eigenen Daseins bewusst und eröffnet ihm eine nie gekannte Welt, der er sich immer weniger entziehen kann. Doch das System ist nicht mehr zu stoppen - ein gefährliches Spiel beginnt, das die Liebe zwischen Dreyman und Christa-Maria Sieland in den Abgrund reißt und Wieslers bisherige Existenz vernichtet. Bis die Mauer fällt, haben alle einen hohen Preis gezahlt. Danach beginnt eine andere Welt.

Das Leben der Anderen (2006) (DVD)
Erscheinungstermin: 16. November 2006
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von DerPsycho

Ist wirklich eine gute Idee, sich den nochmal anzusehen...

📝 geschrieben von angel49

Den muss ich mir doch noch mal anschauen,vielleicht kaufe ich mir den doch noch.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Nach mehr als sieben Jahren wieder angeschaut, ich hätte mir nicht so viel Zeit lassen sollen bei so einem herausragenden Film.
Wie präzise Henckel von Donnersmark in seinem Spielfilmdebüt hier Regie führt und eigentlich keinen Fehler macht ist schon einmalig. Die Kamera orientiert sich an den Paranoia-Thrillern der 70er, logischerweise besonders an Coppolas "The Conversation", das ergibt ein sehr stimmiges und atmosphärisches Bild. Die Story ist gleichzeitig eine präzise Milieustudie und ein packender Krimi-Thriller. Die Spannung wird gehalten aber auch genügend Zeit gelassen um die Charaktere zu entwickeln. Die Musik unterstreicht die Dramaturgie präzise. Bei den Darstellern ist Ulrich Mühe über alles erhaben aber Gedeck, Tukur und auch Koch spielen groß auf.
Ein GANZ großer deutscher Film.

📝 geschrieben von dcorleone

ein wirklich großartiger Film!
Ich bin endlich dazugekommen, ihn mir anzusehen und bin begeistert. Die Schauspielerleistung ist durchweg klasse, Ulrich Mühe natürlich vor allem spielt sehr gut, die Regie ist ebenfalls nur zu loben. Mich hat der Film wirklich bewegt und zum Nachdenken angeregt. Bei mir kam keine Langeweile auf, im Gegenteil, die Regie und die Schauspieler verstehen es, den Zuschauer von Anfang an zu fesseln.
Vor allem einzelne Szenen haben mich besonders berührt. Insbesondere die Szene:


❗ Spoilerwarnung ❗
In der Dreyman von dem Tod seines Freundes erfährt und sich ans Klavier setzt und die Sonate vom guten Menschen spielt, und dann Ulrich Mühe eingeblendet wird. Großartig inszeniert.


Der ganze Film ist einfach stimmig inszeniert, auch das Ende gefällt mir gut


❗ Spoilerwarnung ❗
Besonders der Schlusssatz. "Dieses Buch ist für mich". Super Abschluss und auch viel passender, als wenn Dreymann am Ende mit Urlich Mühe noch Kontakt aufgenommen hätte. So ist der Film am Ende nicht "rührselig" geworden

Wirklich empfehlenswert, den Film sollte man sich unbedingt ansehen.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Das Leben der Anderen (2006)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate